Hauptsponsoren der FN R+V Versicherung. Pferdeversicherung, Operationskosten-Versicherung und Pferdelebendtierversicherung Fendt Deutschland - AGCO GmbH

Hagen a.T.W. (02.07.2020 - 03.07.2020)

Die vollständige Ausschreibung finden Sie in der Zeitschrift: PSVWE Info. Verbindlich ist nur die genehmigte und gedruckte Ausschreibung!

PSVWE Info

Online-Veröffentlichung:

16.06.2020 , 18:00 Uhr

Wichtige Information vom 19.06.2020

Die korrekte Zeiteinteilung lautet:
Donnerstag:
Prüfung 1 Dressurpferdeprfg. Kl.A,
SF: F DA4/1
2 Dressurpferdeprfg.Kl. L
Einlaufprfg. z Quali Bundeschampionat der 5j. Dt Dressurpferde
u. LVM Youngster Championat
SF: P DL4
und 4 Dressurpferdeprfg. Kl.M
Einlaufprfg. z Quali Bundeschampionat der 6j. Dt Dressurpferde
SF: L Intern. Dressuraufgabe für 6j Pferde Einlaufprüfung

Freitag:
Prüfung 3 Quali z Bundeschampionat der 5j Deutschen Dressurpferde
und zum LVM Youngster Championat 2020/21
SF: B DL4
und 5 Quali z Bundeschampionat der 6j Deutschen Dressurpferde
SF: V Intern. Dressuraufgabe für 6j Pferde Einlaufprüfung

Veranstaltungsort:

Hagen a.T.W.

Landesverband:

Weser-Ems

Online-Nennschluss:

26.06.2020 , 18:00 Uhr

Online-Nachnennschluss:

Eine Online Nachnennung ist nicht möglich.

Turnierverwalter:

Susanne Sager

Internet:

nicht eingetragen

PLZ, Ort:

49170, Hagen,

Längengrad, Breitengrad

-, -

Richter:

Heinz-Holger Lammers
Harry Lorenz
Ute von Platen
Katja Westendarp

Teilnahmeberechtigung:

In der Halle des Geländes besteht die Pflicht des Tragens von Mund-/Nasenschutz (ausgenommen Reiter auf dem Abreite bzw. Prüfungsplatz.)
A. Prfg. 1
Stammmitglieder eines RV der einem der Landesverbände der BRD angeschlossen ist.
In Prüfung 1 sind 2 Pferde je Teilnehmer erlaubt.
B. Prfg. 2 - 5
Stammmitglieder eines RV der einem der Landesverbände der BRD angeschlossen ist.
In allen Prüfungen sind 3 Pferde je Teilnehmer erlaubt.
C. Prfg. 2 u 3 LVM Youngster Championat 2020/2021
Stammmitglieder eines RV des LV Westfalens
Das Sportkonzept - die Saison 2020/21

Qualifikationen, ausgeschrieben als Dressurpferdeprüfungen der Kl. L für 5-jährige Pferde, führen zum Finale um das LVM Youngster Championat im Rahmen des K+K Cup vom 06.-10. Januar 2021 in der Halle Münsterland.

Für diesen großen Auftritt qualifizieren sich die acht punktbesten Reiter/Pferd Kombinationen aus den Qualifikationen. Im Finale herrscht Chancengleichheit, denn alle Reiter fangen wieder mit null Punkten an.

Die Verteilung der Punkte in den Qualifikationen erfolgt in Abhängigkeit von der Teilnehmerzahl der jeweiligen Prüfungen, da es mit steigender Anzahl an Startern zunehmend schwieriger ist eine gute Platzierung zu erreichen. Jedes Paar muss an mindestens zwei Qualifikationen teilgenommen haben. Gewertet werden maximal vier Qualifikationen.



Beispiel Punkteverteilung
Platzierung Punkte Beispiel:

30 Starter
1. Platz Anzahl der Starter +1 31
2. Platz Anzahl der Starter -1 29
3. Platz Anzahl der Starter -3 27
4. Platz Anzahl der Starter -5 25
5. Platz Anzahl der Starter -6 24
usw. usw.
Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die Anzahl der Nennungsplätze zu erhöhen.
Sowie 20 Einzelreiter für die Teilnahmeberechtigung zu A und B auf persönlicher Einladung des Veranstalters.
Die Meldestelle ist nur über e-mail: show@reitturnier.de oder telefonisch unter 0171 971 57 90 zu erreichen, kein persönlicher Kontakt! Das ggfs. errittene Gewinngeld wird nach Ende
der Veranstaltung überwiesen oder per V-Scheck gesendet.
- Meldeschluss für alle Prüfungen und Trainingszeiten ist am Vorabend der Prüfung.

Besondere Bestimmungen:

- Es gelten die Allgemeinen- u. Besonderen Bestimmungen der LK Weser-Ems in der jew. gült. Fassung.
-Zusätzlich gilt für diese Veranstaltung:
ACHTUNG: Pro Tag ist eine Hygienepauschale von 5,- € je Teilnehmer fällig Der Beitrag beinhaltet Mehraufwendungen aufgrund der Corona-Pandemie sowie Mund- und Nasenschutz, ohne diese eine Durchführung des Turniers nicht möglich wäre.
Wir behalten uns vor, die Ausschreibung ggfs. der aktuellen Corona Maßnahmen zum Turniertermin anzupassen.
- Mit dem Nenngeld sind für jeden reservierten Startplatz 1,00 € Ausbildungs- u. Förderungsbeitrag der Nennung beizufügen.
- gem. Late Entry Bestimmungen, wird doppeltes Nenngeld erhoben.
- Unterbringung der Pferde ist nur in Späneboxen gegen eine Gebühr von 200,00 € inkl. 16%MwSt pro Box möglich. Für die Entsorgung sind 40,00 € zusätzlich pro Box zu bezahlen.
Boxen werden nur im vielfachen von 2 Stück vergeben, pro „Boxeneinheit“ darf sich lediglich ein Stallteam (Reiter, Pfleger) aufhalten. Bei Bestellung der Boxen bitten wir um Angabe, wenn Hengste mitgebracht werden.
. Diese sind mit der Nennung verbindlich zu bestellen und zu bezahlen, anderenfalls erfolgt keine Reservierung. Erste Einstreu- nur Späne- wird gestellt. Heu ist vor Ort zu Tagespreisen erhältlich. Futter kann nicht vor Ort bezogen werden und ist selbst mitzubringen.
- Das Aufstellen von eigenen Stallzelten ist nicht gestattet.
- Aufstellen eines Wohnwagens, bzw. Stromanschluss für den LKW kosten 100,00 € und sind mit der Nennung verbindlich zu bestellen und zu bezahlen. Gilt nur für Wechselstrom Schuko 230 Volt. Bei anderen Elektroanschlüssen (z.B. 16/32 Amp. o.w.) müssen die Mehrkosten vom Teilnehmer getragen werden.
- Transportkostenentschädigung wird nicht gewährt.
- Geldpreise werden nach der Veranstaltung überwiesen.
- Bei einer Platzierung bis zu 1/3 der gestarteten Teilnehmer hat jedoch nur das zu platz. 1/4 einen Anspruch auf Auszahlung des Geldpreises.
- Der Meldeschluss wird verbindlich mit der Zeiteinteilung bekannt gegeben, und ist unbedingt einzuhalten.
- Kein Pferd darf ohne Kopfnummer über das Gelände geritten oder geführt werden.
- Kopfnummern sind selbst mitzubringen.
- Hunde sind auf dem Turniergelände anzuleinen.
- Das Benutzen von motorisierten Zweirädern ist auf dem gesamten Turniergelände (Turnierplatz, Stallbereich) verboten. Das Benutzen von Elektrorollern ist erl.
- Der Veranstalter schließt jegliche Haftung für Schäden aus, die den Besuchern, Teilnehmern und Pferdebesitzern durch leichte Fahrlässigkeit des Veranstalters, seiner Vertreter oder Erfüllungsgehilfen entstehen.
- Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die Prfg. 1 auf Donnerstag u. /o. die Prüfung 3 auf Freitag zu verlegen.
- Die LK gibt Dispens bezüglich LPO § 500.4.
Unter www.horses-and-dreams.de bzw. www.nennung-online.de- Teilnehmerinformation - finden Sie ein Formular " Anwesenheitsnachwei s". Dieses ist Bestandteil der Nennung/Ausschreibung und MUSS zwingend von jedem Reiter/Begleiter und Pfleger unterschrieben und bei Betreten des Turniergeländes (Anreise) an der Eingangskontrolle abgegeben werden. Ohne Vorlage dieses Formulars ist kein Start möglich und auch kein Zutritt zum Turniergelände. Hier erfolgt dann die Ausgabe der Tagesbänder sowie ggf. Mund-/Nasenschutz. Es ist pro Reiter nur 1 Pferdepfleger und zwei zusätzliche Begleitperson/Trainer zugelassen.
Zuschauer, sowie sonstige Personen, die nicht Reiter oder dem Reiter zuzuordnende Pferdepfleger sind, bzw. nicht zum Team des Turnierveranstalters gehören, sind auf dem Gelände nicht gestattet . Reiter und Pferdepfleger dürfen nur am Prüfungstag anwesend sein, an dem das Pferd / die Pferde gestartet werden. Die gültige Tages-Einlassberechtigung (Tagesband) ist ständig zu tragen und bei Verlangen vorzuzeigen.
Anreise: Den Anweisungen der eingesetzten Ordner ist uneingeschränkt zu folgen. Bei Zuwiderhandlungen erfolgt der sofortige Turnierausschluss!
Die Anreise ist vorab beim Stallmeister unter: 05401 88 10 96 anzumelden.
Zutritt zum Veranstaltungsgelände haben ausschließlich Personen ohne Krankheitssymptome, die für eine Infektion mit dem Corona-Virus typisch sind. In der Halle des Geländes besteht die Pflicht des Tragens von Mund-/Nasenschutz (ausgenommen Reiter auf dem Abreite bzw. Prüfungsplatz.)Nach der Prüfung haben die Reiter/Pfleger das Turniergelände zügig Richtung Parkplatz zu verlassen. Ein unnützes Verweilen auf dem Turniergelände ist nicht gestattet.
Auf die obligatorische Siegerehrung wird verzichtet.
Zwingend einzuhaltende KONTAKTBESCHRÄNKUNGEN
KONTAKTBESCHRÄNKUNGEN
Auszüge Niedersächsische Verordnung zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Corona-Virus
§ 1.Abs.1 Jede Person hat physische Kontakte zu anderen Menschen, die nicht zu den Angehörigen des eigenen Hausstandes gehören, auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren.
§ 2.Abs.1 Kontakte einer Person außerhalb der eigenen Wohnung sind nur erlaubt, wenn dabei die in den Absätzen 2 und 3 genannten Bedingungen eingehalten werden.
§ 2.Abs.2 In der Öffentlichkeit einschl. des öff. Personenverkehrs hat jede Person soweit
möglich einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten. Dies gilt auch für die körperliche oder sportliche Betätigung im Freien, nicht jedoch gegenüber solchen Personen, mit denen die pflichtige Person in einer gemeinsamen Wohnung wohnt. Verhaltensweisen in der Öffentlichkeit, die das Abstandsgebot nach Satz 1 gefährden, sind untersagt. Dies gilt insbesondere für Gruppenbildungen. ….
§2 Abs.3 ….. Zusammenkünfte und Ansammlungen im öffentlichen Raum sind auf höchstens zwei Personen beschränkt ; hiervon ausgenommen sind Zusammenkünfte von Angehörigen sowie Personen, die in einer gemeinsamen Wohnung leben. …..
Zuwiderhandlungen können behördlicherseits mit Bußgeldern geahndet werden!
Die Nichtbeachtung der Anordnungen/Hinweise stellt (auch) einen Verstoß gem. LPO § 920, 2.k. dar und kann mit einer Ordnungsmaßnahme gem. §921 LPO belegt werden
Hygienebeauftragte: Carsten Verwey/ Anna Surholt /
Stallbereich:
  • Boxen werden nur im Vielfachen von 2 Stück vergeben, pro „Boxeneinheit“ darf sich lediglich ein Stallteam (Reiter, Pfleger) aufhalten.
Ablauf Prüfung:
  • Abreiten erfolgt auf dem Außenviereck -hier sind maximal 6 Pferde zulässig
  • Letzte Vorbereitung ist in der Halle am Springstadion-hier sind maximal 3 Pferde zulässig
  • Prüfungsviereck ist im Springstadion aufgebaut, dieses wird von der Halle aus betreten und verlassen an der gegenüberliegenden Seite. Dort ist ein extra Platz, um die Pferde direkt nach der Prüfung zu bewegen.
  • Protokolle werden per Mail verschickt, Starter- & Ergebnislisten sind ausschließlich Online zu finden:
  • Schreiber und Richter werden durch ein Coach-Phone miteinander verbunden und sitzen in getrennten Richterhütten.
Richter: NN - werden nachgereicht
Hufschmied: Ein Hufschmied ist nicht vor Ort, steht aber auf Abruf bereit

Beschaffenheit der Plätze:

Dressur: Prüfungsplatz 20 x 60 m, Sand, HSPG
Vorbereitungsplatz I = am Berg, 20 x 60 m, Sand, max. 6 Reiter
Vorbereitungsplatz II = Reithalle, 20 x 60 m, HSPG max. 3 Reiter
 

Vorläufige Zeitenteilung:

Do.: 1,4
Fr.: 2,3,5Hinweis: Die Qualif. zum Bundeschampionat in Höfen sind am 05.07.2020!
 

Teilnehmerinformationen zum Download

Titel
zuletzt aktualisiert
Dateigröße
Format
Abrechnungsformular 01.07.2020 2020-07-01 01:15:00 162,90 KB PDF
Anwesenheitsnachweis 01.07.2020 2020-07-01 01:15:00 100,66 KB PDF
NEU Zeiteinteilung NEU 01.07.2020 2020-07-01 19:54:00 545,81 KB PDF

Prüfungen

Datum
Prüfung
Disziplin
Preisgeld
LKL/Art
02.07.2020 2020-07-02 00:00:00 1. Dressurpferdeprfg. Kl.A 1 DPF 150,00  € 150.00 1 2 3 4 5 LP
03.07.2020 2020-07-03 00:00:00 2. Dressurpferdeprfg.Kl.L 2 DPF 250,00  € 250.00 1 2 3 4 LP
03.07.2020 2020-07-03 00:00:00 3. Dressurpferdeprfg. Kl.L 3 DPF 550,00  € 550.00 1 2 3 4 5 LP
02.07.2020 2020-07-02 00:00:00 4. Dressurpferdeprfg. Kl.M 4 DPF 250,00  € 250.00 1 2 3 4 LP
03.07.2020 2020-07-03 00:00:00 5. Dressurpferdeprfg. Kl.M 5 DPF 500,00  € 500.00 1 2 3 4 LP

Hotline: 0 900 / 18 12 345

(Festnetzpreis: 0,69 Euro / Min.)*
Mo. bis Fr. von 9:00 bis 20:00 Uhr
Sa. von 9:00 bis 15:00 Uhr
oder senden Sie uns eine E-Mail.

Fragen und Antworten

Unsere Onlinehilfe bietet Ihnen Antworten zu den häufigsten Fragen.

Nennung Online mobil

Nennung Online können Sie jetzt auch auf Ihrem Smartphone nutzen.

Hauptsponsoren der FN