Hauptsponsoren der FN R+V Versicherung. Pferdeversicherung, Operationskosten-Versicherung und Pferdelebendtierversicherung Fendt Deutschland - AGCO GmbH

Warendorf-DOKR (20.05.2022 - 22.05.2022)

Die vollständige Ausschreibung finden Sie in der Zeitschrift: Reiter und Pferde in Westfalen. Verbindlich ist nur die genehmigte und gedruckte Ausschreibung!

Reiter und Pferde in Westfalen

Online-Veröffentlichung:

07.04.2022 , 18:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Warendorf-DOKR

Landesverband:

Westfalen

Online-Nennschluss:

03.05.2022 , 18:00 Uhr

Online-Nachnennschluss:

19.05.2022 , 12:00 Uhr

Liveübertragung auf:

Turnierverwalter:

Antje Erpenbeck

Internet:

nicht eingetragen

PLZ, Ort:

48231, Warendorf

Längengrad, Breitengrad

-, -

Teilnahmeberechtigung:

"Preis der Besten" - Springen Junioren & Junge Reiter
Teilnahmeberechtigung:
Junioren und Junge Reiter, die dem Nachwuchskader 1 (NK1) und Nachwuchskader 2 (NK2) angehören sind mit ihrem/n Kaderpferd/en und/oder in Absprache mit dem zuständigen Bundestrainer mit bis zu zwei gleichwertigen Nicht-Kaderpferden startberechtigt. Darüber hinaus sind Junioren und Junge Reiter startberechtigt, die über die Landesverbände gem. vorgegebener Quote nominiert werden. Fallen Junioren/Junge Reiter aus dem NK1 und/oder dem NK2 Springen aus, können keine Teilnehmer aus dem Landesverbandskontingent nachrücken.
Junioren und Junge Reiter, die der Sportschule der Bundeswehr angehören, können zusätzlich zur LV-Quote, auf Vorschlag des zuständigen Trainers der Bundeswehrsportschule zugelassen werden.
Darüber hinaus hat der Bundestrainer das Recht, in Absprache mit dem zuständigen Landesverband/Landestrainer und der AG-Nachwuchs des DOKR-Ausschusses Springen zusätzlich zur Quote bis zu 10 Teilnehmer bzw. Pferde zu benennen. Die Beantragung eines zusätzlichen Startplatzes über die Quote hinaus kann ausschließlich schriftlich über den Landesverband mit Zustimmung des Landestrainers erfolgen, und ist bis Nennungsschluss bei der FN, Abt. Jugend, einzureichen.
Die Teilnehmer müssen die FN-Jahresturnierlizenz 2022 sowie die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen und international für Deutschland startberechtigt sein (Anm.: eine aktuelle FEI-Registrierung von Reiter und Pferd ist für diese Veranstaltung nicht erforderlich) .
Ausrüstung Teilnehmer und Pferd: gem. LPO
Die Ausrüstungsvorschriften gelten auch für die Warm-Ups.
Warm-Up
Freiwilliges Trainingsspringen in Zweiergruppen auf dem Prüfungsplatz, bei dem die Teilnehmer die Möglichkeit erhalten einen ganzen Parcours, oder nur Parcoursausschnitte zu springen.
  • Nur unter Aufsicht des zuständigen Bundestrainers.
  • Heimtrainer sind auf dem Prüfungsplatz nicht zugelassen.
  • Turnierkleidung ist nicht erforderlich.
  • Pro Teilnehmer zwei Startplätze.
  • Der Meldeschluss für das Warm-Up ist der Zeiteinteilung zu entnehmen.
  • Startfolge Z (Pferdename)
  • Sollten Teilnehmer nicht die Möglichkeit haben am Warm-Up teilzunehmen, so dürfen Dritte den Pferden den Prüfungsplatz im direkten Anschluss hieran zeigen. Dies darf nur geführt mit Trense erfolgen.

Besondere Bestimmungen:

1. Die Nennungen sind von jedem Teilnehmer selbstständig über das Nennung-Online System einzureichen. Einsätze/Nenngelder müssen über das Online-System mittels Lastschriftverfahren bezahlt werden.
Nennungen ohne Nenngelder sind ungültig und werden nicht bearbeitet. Ausnahme: Die Zahlung des Nenngeldes/der Einsätze für Reserve-Teilnehmer ist erst bei Erklärung der Startbereitschaft fällig.
Die Bereitstellung der Zeiteinteilung und weiterer Informationen erfolgt im Internet unter www.fn-neon.de. Es erfolgt kein Postversand.
2. Während der Veranstaltung dürfen die in Prüfung 1-22 teilnehmenden Pferde/Ponys die Stall- und Trainingsplätze nicht ohne ausdrückliche Genehmigung verlassen. Alle Teilnehmer der vorgenannten Prüfungen müssen folglich ihre Pferde/Ponys in die vom Veranstalter vorgesehenen Stallungen einquartieren. Eigene Stallzelte oder die Unterbringung auf dem LKW sind nicht erlaubt. Das Mitbringen von Begleitpferden/-ponys, die beim "Preis der Besten" nicht an den Start gehen, ist ausdrücklich nicht gestattet.
Die Kosten für die Boxen betragen für die Dauer der Veranstaltung 120,- € (Stroh) bzw. 130,- € (Späne) pro Pferd/Pony einschließlich erster Einstreu und Entsorgung. Nachstreu und Futter sind von den Teilnehmern mitzubringen. Die Anzahl der Boxen ist mit der Nennung verbindlich zu bestellen und zu bezahlen. Das Mitbringen von Hengsten ist unbedingt mit Nennung anzugeben.
Bis 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn muss dem Veranstalter verbindlich die endgültig benötigte Boxenzahl angegeben werden, Stornierungen nach diesem Zeitpunkt können nicht erstattet werden.
3. Beschaffenheit Prüfungs- und Vorbereitungsplätze
Springplatz: 85 x 85 m Sand
Dressurplätze: 20 x 60 m Sand
Vorbereitungsplätze: Sand
Gelände: Gras und Sand
4. Quartierbestellungen sind selbst vorzunehmen und können anhand der beigefügten Hotelliste erfolgen. Die Kosten für einen Wohnwagenstellplatz bzw. LKW mit Stromanschluss betragen 60,-€ und müssen mit der Nennung verbindlich bestellt und bezahlt werden. Für Bestellungen nach Nennungsschluss wird eine erhöhte Gebühr von 80,- € verlangt (siehe weitere Leistungen LKW/Strom-Buchung nach dem 03.05.).
5. Eine Teilung der Prüfungen 1 - 22 gem. § 50 LPO wird ausdrücklich ausgeschlossen.
6. In den Warm-Ups und Trainingsmaßnahmen sind nur Pferde/Ponys startberechtigt, die während der PLS auch tatsächlich an den Start gehen.
7. Nach Eintreffen am Veranstaltungsort dürfen die Pferde/Ponys nur noch von den Teilnehmern geritten werden, die sie auch in den Prüfungen starten. Andernfalls verlieren sie die Teilnahmeberechtigung.
Ausnahme : Alle an den Vielseitigkeitsprüfungen teilnehmenden Pferde/Ponys dürfen vor der Teilprüfung Gelände auf dem Vorbereitungsplatz von Dritten (Pfleger/Begleitperson) am langen Zügel im Schritt geritten oder longiert werden.
Auf dem Veranstaltungsgelände darf nur in ordentlichem Reitanzug und mit Startnummern geritten werden.
8. Pferde/Ponys dürfen ausschließlich auf den Disziplin -Vorbereitungsplätzen geritten werden.
9. Die Children, Ponyreiter und Junioren, die in den Dressurprüfungen starten (Prfg. Nr. 9, 10, 13, 14, 15, 16), tragen als Reitbekleidung grundsätzlich ein Reitjackett. Den Jungen Reitern, die in den Dressurprüfungen Nr. 11 und 12 starten, ist es freigestellt, ob sie ein Reitjackett oder einen Frack tragen.
10. In den Dressurprüfungen (Prfg. 9-16) ist eine Gerte nicht erlaubt.
11. Die FN erteilt Dispens zu § 500.3-5 der LPO.
12. Für jeden reservierten Startplatz ist eine LK-Abgabe von 1,- € mit der Nennung zu entrichten.
13 . Wertungssystem "Preis der Besten"
a) Dressur Children, Ponyreiter, Junioren und Junge Reiter
Gesamtsieger je Altersklasse ist das Paar mit der höchsten Gesamtprozentzahlen-Summe aus der 1. und 2. Wertungsprüfung. Es wird jeweils die Teilnehmer/Pferd-Kombination gewertet. Bei Punktsummengleichheit entscheidet das bessere Ergebnis der 2. Wertungsprüfung.
Bei Teilnehmern, die in einer Altersklasse mit zwei Pferden/Ponys an den Start gehen, zählt für die Gesamtwertung/Medaillenvergabe nur das bessere Pferd/Pony.
b) Springen Children, Ponyreiter, Junioren und Junge Reiter
Punkteverteilung 1. und 2. Wertungsprüfung:
  • 1. Platz = Anzahl der Starter aus der 1. Wertung + 1
  • 2. Platz = Anzahl der Starter aus der 1. Wertung - 1
  • 3. Platz = Anzahl der Starter aus der 1. Wertung - 2
Die Gesamtwertung errechnet sich aus der Addition der Punkte aus der ersten und zweiten Wertungsprüfung, wobei die Punktzahl der zweiten Wertungsprüfung mit 1,5 multipliziert wird. Es wird jeweils die Teilnehmer/Pferd-Kombination gewertet. Bei Punktsummengleichheit entscheidet das bessere Ergebnis der 2. Wertungsprüfung.
Bei Teilnehmern, die in einer Altersklasse mit zwei Pferden/Ponys an den Start gehen, zählt für die Gesamtwertung/Medaillenvergabe nur das bessere Pferd/Pony.
c) Vielseitigkeit Ponyreiter, Junioren und Junge Reiter
Gesamtsieger ist jeweils das Paar mit der niedrigsten Gesamtstrafpunktzahl aus den drei Teilprüfungen. Es wird jeweils die Teilnehmer/Pferd-Kombination gewertet.
Bei Teilnehmern, die in einer Altersklasse mit zwei Pferden/Ponys an den Start gehen, zählt für die Medaillenvergabe nur das bessere Pferd/Pony.
14. Bei einer Platzierung bis zu 1/3 der gestarteten Teilnehmer, hat jedoch nur das zu platzierende 1/4 einen Anspruch auf Auszahlung des Geldpreises gem. Durchführungsbestimmungen zu § 25 LPO.
15. Geldpreise werde im Anschluss an die Veranstaltung überwiesen.
16. Die Teilnahme an der jeweiligen Meisterehrung (im Anschluss an die jeweils 2. Wertungs- bzw. Finalprüfung) ist für die in der Gesamtwertung an 1. - 3. Stelle rangierenden Teilnehmer verpflichtend.
17. Ponys, die das Ponymaßüberschreiten und als Turnierpferde eingetragen wurden, sind in den Prüfungen 1-4, 7-12, 15-18, 20-22 zugelassen.
18. Die zuständigen Bundestrainer Springen erhalten in Absprache mit der AG-Nachwuchs des DOKR Ausschusses Springen in begründeten Ausnahmefällten das Recht, Reitern eine außerordentliche Startgenehmigung für den "Preis der Besten" zu erteilen. Dies muss im Einvernehmen mit dem zuständigen Landesverband erfolgen.
19. Auf den Vorbereitungs- und Prüfungsplätzen ist das Benutzen des Handys auf dem Pferd/Pony untersagt. Bei der Parcoursbesichtigung ist ebenfalls auf das Benutzen des Handys zu verzichten.
20. Die FN bzw. die zuständigen Richter können jederzeit im Rahmen dieser Veranstaltung Teilnehmer bestimmen, bei denen Atemalkoholkontrollen vorzunehmen sind. Diese Kontrollen sind mittels eines anerkannten Atemalkoholmessgerätes durch von der FN eigens für die Durchführung entsandte Personen, oder von den zuständigen Richtern vorzunehmen.
Überschreitet bei Teilnehmern das Ergebnis der Atemalkoholkontrollen einen Wert von 0,0mg/Liter, so werden diese von der (weiteren) Teilnahme am „Preis der Besten“ ausgeschlossen.
Teilnehmer, die
  • eine Atemalkoholkontrolle verweigern,
  • es unterlassen, sich nach entsprechender Aufforderung ohne zwingenden Grund einer zulässigen Atemalkoholkontrolle zu unterziehen,
  • eine Atemalkoholkontrolle anderweitig umgehen,
werden ebenfalls von der LP ausgeschlossen bzw. disqualifiziert.
Durch die Atemalkoholkontrollen soll die jeweilige Prüfungsvorbereitung nicht beeinträchtigt und die Privatsphäre, der von den Kontrollen betroffenen Teilnehmern, geschützt werden.
21. Wichtiger Hinweis für die Dressur- und Springreiter: Für alle teilnehmenden Pferde/Ponys wird es im Rahmen dieser Veranstaltung eine verpflichtende Verfassungsprüfung gem. § 67 LPO geben. Die Reiter werden im Vorfeld entsprechend informiert, wann und wo die jeweilige Verfassungsprüfung stattfinden wird.
Allgemeine Bestimmungen
1. Maßgebend sind die Bestimmungen der LPO 2018, sofern angemerkt das Reglement der FEI, das internationale Aufgabenheft Reiten (Anm.: es werden national weiterhin Aufgaben mit vier Schlussnoten eingesetzt) sowie alle im Kalender für Bekanntmachungen, Pferdeleistungsprüfungen und Turniersport veröffentlichten Ergänzungen, Korrekturen und Interpretationen einschließlich der jeweils gültigen Durchführungsbestimmungen.
2. Medikationskontroll-Bestimmungen:
Es wird besonders auf die einschlägigen Bestimmungen der LPO § 66 und 67 sowie die FN Anti-Doping- und Medikamentenkontrollregeln für den Pferdesport (ADMR) hingewiesen und ausdrücklich darauf aufmerksam gemacht, dass sich jeder Nenner mit Abgabe seiner Nennung diesen und den dazu erlassenen Durchführungsbestimmungen unterwirft.
3. Vorgaben in Folge der Corona-Pandemie
Auf dem gesamten Gelände des DOKR/BSP sind Vorgaben der gültigen Corona-Schutzverordnung des Landes NRW einzuhalten. Bitte informieren Sie sich vorab unter https://www.land.nrw/corona . Die Vorgaben der gültigen Corona-Schutzverordnung zum Veranstaltungstermin werden darüber hinaus aktuell im Teilnehmerbrief unter Nennung-Online veröffentlicht.
4. Vorgaben in Folge der Herpes-Infektion/EHV-1
Für die Einstallung der Pferde ist eine Gesundheitsbescheinigung erforderlich. Ein entsprechendes Formular hierzu wird in den Teilnehmerinformationen unter Nennung-Online zur Verfügung gestellt und muss bei Anreise vorgezeigt werden.

Beschaffenheit der Plätze:

 

Vorläufige Zeitenteilung:

Fr. nachm.: 1,7
Sa. vorm.: 3,5,9,13; nachm.: 2,8,11,15
So. vorm.: 10,14; nachm.: 4,6,12,16

Freitag: Warm-Up Dressur, Springen, Vielseitigkeit (Dressur Ponyreiter, Junioren und Junge Reiter) verpflichtender Vet-Check Dressur und Springen Vielseitigkeit Freitag: nachm.: 17a,18a Samstag: vorm.: 19a, ab ca. 11 Uhr: 17b,18b,19b Sonntag vorm.: Verfassungsprüfung für Prüfung 17,18,19 und Prfg. 17c,18c,19c Richter Dressur: Katja Westendarp, Thomas Kessler, Gudrun Hofinga, Marco Orsini, Cornelia Hinsch, Reinhard Richenhagen, Tina Viebahn, Wolfgang Schierloh, Kerstin Holthaus, Sonja Pilton, Heinrich Geigl, Nicole Nockemann Springen: Peter Illert, Peter Schmerling, Simone Teeuwen, Kassandra, Mohr, Günter Stegemann, Sigfrid Haaf Vielseitigkeit: Wiebke Hennig, Dr. Rainer Sprungmann, Gerd Küst, Jürgen Mönckemeyer Parcourschef Springen: Peter Schumacher Parcourschef Vielseitigkeit : Karl-Heinz Nothofer Technische Delegierte Vielseitigkeit: Charlotte Basse (Pony), Hans Melzer (Junioren und Junge Reiter) Turnierleitung : Markus Scharmann Hufschmied: steht während der Veranstaltung zur Verfügung  

Teilnehmerinformationen zum Download

Titel
zuletzt aktualisiert
Dateigröße
Format
Geldpreisauszahlung Überweisungsformular 25.04.2022 2022-04-25 13:25:00 101,62 KB PDF
Gesundheitsbescheinigung Pferd/Pony 11.05.2022 2022-05-11 09:16:00 167,26 KB PDF
Hotelliste 09.05.2022 2022-05-09 10:13:00 151,85 KB PDF
Teilnehmerbrief 2022 11.05.2022 2022-05-11 09:17:00 242,82 KB PDF
Teilnehmerliste Stand 11.05. 11.05.2022 2022-05-11 14:11:00 55,91 KB PDF
Trainingszeiten Dressur 11.05.2022 2022-05-11 11:25:00 76,79 KB PDF
Zeiteinteilung Preis der Besten Reiten 2022 18.05.2022 2022-05-18 08:52:00 364,54 KB PDF

Prüfungen

Datum
Prüfung
Disziplin
Preisgeld
LKL/Art
20.05.2022 ( n) 2022-05-20 00:00:00 1. Zeitspringprüfung Kl.S* 1 SPR 1.200,00  € 1200.00 1 2 3 LP
21.05.2022 ( n) 2022-05-21 00:00:00 2. Springprüfung Kl.S** 2 SPR 3.750,00  € 3750.00 1 2 3 LP
21.05.2022 ( v) 2022-05-21 00:00:00 3. Zeitspringprüfung Kl.S** 3 SPR 3.000,00  € 3000.00 1 2 3 LP
22.05.2022 ( n) 2022-05-22 00:00:00 4. Springprüfung Kl.S*** 4 SPR 10.000,00  € 10000.00 1 2 3 LP
21.05.2022 ( v) 2022-05-21 00:00:00 5. Ponyspringprüfung Kl.M* 5 SPR 450,00  € 450.00 2 3 4 LP
22.05.2022 ( n) 2022-05-22 00:00:00 6. Ponyspringprüfung Kl.M** 6 SPR 700,00  € 700.00 1 2 3 4 LP
20.05.2022 ( n) 2022-05-20 00:00:00 7. Springprüfung Kl.M* 7 SPR 450,00  € 450.00 2 3 4 LP
21.05.2022 ( n) 2022-05-21 00:00:00 8. Springprüfung Kl.M* 8 SPR 500,00  € 500.00 2 3 4 LP
21.05.2022 ( v) 2022-05-21 00:00:00 9. Dressurprüfung Kl.M** 9 DRE 750,00  € 750.00 1 2 3 4 LP
22.05.2022 ( v) 2022-05-22 00:00:00 10. Dressurprüfung Kl.M** 10 DRE 900,00  € 900.00 1 2 3 4 LP
21.05.2022 ( n) 2022-05-21 00:00:00 11. Dressurprüfung Kl.S* 11 DRE 1.000,00  € 1000.00 1 2 3 LP
22.05.2022 ( n) 2022-05-22 00:00:00 12. Dressurprüfung Kl. S* 12 DRE 1.250,00  € 1250.00 1 2 3 LP
21.05.2022 ( v) 2022-05-21 00:00:00 13. Pony-Dressurprfg.Kl.L**-Tr. 13 DRE 300,00  € 300.00 2 3 4 5 LP
22.05.2022 ( v) 2022-05-22 00:00:00 14. Pony-Dressurprfg.Kl.L**-Tr. 14 DRE 500,00  € 500.00 2 3 4 5 LP
21.05.2022 ( n) 2022-05-21 00:00:00 15. Dressurprfg. Kl.L* - Tr. 15 DRE 200,00  € 200.00 3 4 5 LP
22.05.2022 ( n) 2022-05-22 00:00:00 16. Dressurprfg. Kl.L* - Tr. 16 DRE 200,00  € 200.00 3 4 5 LP
17. Vielseitigkeitsprfg. Kl.M - in Anlehnung an CCI2*-S 17 GEV 1.500,00  € 1500.00 1 2 3 4 LP
18. Vielseitigkeitsprfg. Kl.M - in Anlehnung an CCI3*-S 18 GEV 1.500,00  € 1500.00 1 2 3 4 LP
19. Ponyvielseitigkeitsp.Kl.L - in Anlehnung an CCIP2 19 GEV 600,00  € 600.00 1 2 3 4 5 LP

Hotline: 0 900 / 18 12 345

(Festnetzpreis: 0,69 Euro / Min.)*
Mo. bis Fr. von 9:00 bis 20:00 Uhr
Sa. von 9:00 bis 15:00 Uhr
oder senden Sie uns eine E-Mail.

Fragen und Antworten

Unsere Onlinehilfe bietet Ihnen Antworten zu den häufigsten Fragen.

Nennung Online mobil

Nennung Online können Sie jetzt auch auf Ihrem Smartphone nutzen.

Hauptsponsoren der FN