Hauptsponsoren der FN R+V Versicherung. Pferdeversicherung, Operationskosten-Versicherung und Pferdelebendtierversicherung Fendt Deutschland - AGCO GmbH

Zeiskam (01.09.2017 - 03.09.2017)

Die vollständige Ausschreibung finden Sie in der Zeitschrift: PFERDESPORT Journal (RLP). Verbindlich ist nur die genehmigte und gedruckte Ausschreibung!

PFERDESPORT Journal (RLP)

Online-Veröffentlichung:

20.06.2017 , 18:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Zeiskam

Landesverband:

Rheinland-Pfalz

Online-Nennschluss:

08.08.2017 , 18:00 Uhr

Online-Nachnennschluss:

31.08.2017 , 12:00 Uhr

Turnierverwalter:

Eva Schick

Internet:

nicht eingetragen

PLZ, Ort:

67378, Zeiskam

Längengrad, Breitengrad

-, -

Parcourschefs:

Axel Kumpf - Jan Schimsheimer - Matthias Tüting

Richter:

Thomas Dietrich
Dirk Feuser
Susanne Helfer-Siebert
Hartwig Knapp
Barbara Landin
Doris Mankowski-Broszies
Sandra Neeff-Pfirrmann
Heinz Orth
Anne Roßbach
Annika Stahl
Juliane Steinbach
Katharina von Stetten

Teilnahmeberechtigung:

Prfg.1-14,17-36: Stammmitglieder des Pferdesportverbandes Pfalz und des RFV Jägerhof Biblis
Prfg.15,16: Stammmitglieder des Pferdesportverbandes Rheinland-Pfalz
Vierkampf: Stammmitglieder des Pferdesportverbandes Rheinland-Pfalz, Saarland,
Baden-Württemberg, Hessen

Vielseitigkeit 37-43: bundesweit
In allen Prüfungen sind pro Reiter nur zwei Pferde erlaubt!
Allgemeine Bedingungen der Pfalzmeisterschaft:
Teilnahmeberechtigt sind Stammmitglieder von Vereinen des Pferdesportverbandes Pfalz.
Zur Teilnahme an der Meisterschaft ist für jeden Reiter eine gesonderte schriftliche Startmeldung erforderlich. Formulare sind an der Meldestelle erhältlich. Jede Teilprüfung muss einzeln gemeldet werden (Dressur + Springen). Nur die Ergebnisse mit dem zur Meisterschaft gemeldeten Pferd zählen für diese. Lässt sich ein Meisterschaftsteilnehmer von der Meisterschaft streichen, bleibt er trotzdem mit seinem zur Meisterschaft genannten Pferd im entsprechenden Starterraster der Prüfung. Meldeschluss für alle Prüfungen ist 1 Stunde vor Prüfungsbeginn bzw. am Abend vorher, für die jeweils ersten Prüfungen des Tages. Jeder Meisterschaftsteilnehmer kann nur an einer gleichartigen Meisterschaft teilnehmen Ausnahme: Junioren Jahrgang 2001 und jünger können an Ponymeisterschaften und zusätzlich an Nachwuchsmeisterschaften oder Juniorenmeisterschaften mit jeweils verschiedenen Ponys/Pferden teilnehmen.
Alle Meisterschaftsteilnehmer müssen sich vor der ersten Wertungsprüfung entscheiden für welche Meisterschaften Sie startenmöchten. Bei Reitern mit zwei Pferden muss die Entscheidung für das Meisterschaftspferd spätestens eine Stunde nach Beendigung der 1. Wertungsprüfung getroffen werden, ansonsten wird automatisch das bessere Pferd der 1. Wertungsprüfung, als Meisterschaftspferd gewertet.
Um für die Meisterschaft gewertet zu werden, bedarf es in jeder Wertungsprüfung eines platzierungsfähigen Ergebnisses, in der Disziplin Dressur ist eine Durchschnittssumme von mindestens 60 % erforderlich.
Pferde/Ponys dürfen 2 Stunden vor Beginn der reiterlichen Disziplin nicht mehr von anderen Personen geritten oder longiert werden.
Startfolge
Dressur - nach üblicher Startfolge wie in der Zeiteinteilung ausgewiesen (Name Pferd) in allen Wertungsprüfungen
Springen 1. Wertungsprüfung - nach üblicher Startfolge wie in der Zeiteinteilung ausgewiesen (Name Pferd)
Springen 2. Wertungsprüfung - Pferde der Meisterschaftswertung gehen als Meisterschaftsblock am Anfang der Prüfung, Startfolge nach Namen der Pferde,
wie in der Zeiteinteilung ausgewiesen.
Springen 3. Wertungsprüfung - Pferde der Meisterschaftswertung gehen als Meisterschaftsblock am Anfang der Prüfung, Startfolge REVERSE, d.h. bester Teilnehmer am Schluss, bei Punktegleichheit zählt die übliche Startfolge (Name Pferd)
Vielseitigkeit - nach üblicher Startfolge wie in der Zeiteinteilung ausgewiesen
Meisterschaften Springen
Für die Meisterschaftswertung werden die Fehlerpunkte aller Wertungsprüfungen addiert, es gewinnt der Teilnehmer, mit der geringsten Fehlersumme. Bei Fehlergleichheit entscheidet das bessere Ergebnis aus der 3. Wertungsprüfung (aus der zweiten Wertungsprüfung bei den Reitern). In der zweiten Wertungsprüfung der Reiter ist bei Fehlergleich nach 1. Wertung u. Umlauf die Gesamtplatzierung in der Prüfung entscheidend, das Stechen zählt also mit!
In der Meisterschaft für LK 0 werden die Wertnoten addiert, bei Summengleichheit entscheidet das bessere Ergebnis aus der 2. Wertungsprüfung. Ist die 1. Wertungsprüfung ein Stilspringen, wird das Ergebnis dieser Wertungsprüfung anhand der LPO-Umrechnungstabelle in Fehlerpunkte umgerechnet.
Meisterschaften Dressur
Für die Wertung werden die einzelnen Wertnoten bzw. Prozentsummen addiert. Bei Gleichheit der Gesamtsumme entscheidet das bessere Ergebnis aus der 3. Wertungsprüfung (aus der 2. Wertungsprüfung bei den Reitern).
Meisterschaften Vierkampf
Der Reiter mit der höchsten Punktzahl aus allen Teilprüfungen wird Meister. Die einzelnen Teilprüfungen werden wie angegeben, zueinander gewichtet. Bei gleicher Punktzahl zählt das bessere Ergebnis in der Teilprüfung Dressur. In Springen und Dressur können verschiedene Pferde/Ponys geritten werden.
Meisterschaften Vielseitigkeit
Der Reiter mit der niedrigsten Strafpunktsumme aus allen Teilprüfungen wird Meister. Bei gleicher Punktzahl zählt das bessere Ergebnis in der Teilprüfung Gelände.
Übersicht Meisterschaften
Springen Pony: Prfg.3, 7, 8,
Springen Children: Prfg. 3, 7, 8,
Springen Junioren: Prfg. 9, 10, 11,
Springen Junge Reiter: Prfg. 12,13,14,
Springen Reiter Prfg. 15,16,
Springen LK 0 Prfg. 1, 2
Springen LK 6 Prfg. 3, 4, 5,
Springen LK 5 Prfg. 6, 7, 8,
Springen LK 4 Prfg. 9, 10, 11,
Springen LK 3 Prfg. 12,13,14,
Dressur Pony: Prfg. 19,23,24,
Dressur Children: Prfg. 19,23,24,
Dressur Junioren: Prfg. 25,26,27,
Dressur Junge Reiter: Prfg. 28,29,30
Dressur Reiter Prfg. 32,32,
Dressur LK 0 Prfg. 17,18,
Dressur LK 6 Prfg. 19,20,21,
Dressur LK 5 Prfg. 22,23,24,
Dressur LK 4 Prfg. 25,26,27,
Dressur LK 3 Prfg. 28,29,30,
Vierkampf Nachwuchs Prfg. 33,
Vierkampf Prfg. 34,
Vielseitigkeit U25 Prfg. 41
Vielseitigkeit Prfg. 43
Meisterschaft Children Springen/Dressur
Teilnahmeberechtigt sind Junioren Jahrgang 2003 und jünger der LK 4,5,6; LK 4 mit in Kl. M oder höher unplatzierten Pferden/Ponys
Meisterschaften Pony Springen/Dressur
Teilnahmeberechtigt sind Junioren Jahrgang 2001 und jünger der LK 4,5,6
Meisterschaften Vierkampf
Teilnahmeberechtigt sind Junioren der LK 4,5,6, im Nachwuchs Vierkampf Kl. E Junioren Jahrgang 2003 und jünger LK 0+6
Meisterschaft Vielseitigkeit U25
Teilnahmeberechtigt sind Reiter Jahrgang 1992 und jünger der LK 0 und 6
Meisterschaften Vielseitigkeit
Teilnahmeberechtigt sind Reiter aller Altersklassen, LK 3,4,5,6
Modus zum Amateur Cross Cup Vorderpfalz
Als Amateure zählen alle Reiterinnen/Reiter die nicht mit Ausbildung von Reitern und Pferden Geld verdienen!
Es finden insgesamt 3 Wertungsturniere und ein Finalturnier statt, jeweils im E und A Bereich. Die Finalprüfungen zählen doppelt.
Die jeweils dafür ausgeschriebene Prüfung muss zusätzlich genannt werden und findet im Rahmen der E bzw. A Geländeritte auf dem jeweiligen Turnier statt, die ebenfalls genannt werden müssen.
Für Einsteiger jeden Alters und den Nachwuchs bis 16 Jahre (Jahrgang 2001und jünger) finden die Prüfungen auf WBO Basis im E Bereich statt. Einsteiger sind Freizeitreiter oder Jagdreiter ohne VA Erfahrung bzw. Platzierung.
Zudem findet eine offene Wertung für alle Altersklassen im A Bereich statt (LPO oder WBO) für alle Amateure die aktuell noch keine L Platzierungen haben.
Stationen sind:
5./6.August Speyer
9.August Speyer
1.-3.September Zeiskam
3.Oktober Finale Speyer
Die Prüfungen werden extra ausgeschrieben und müssen zur Wertung genannt werden.
Die genannte Prüfung wird bei den Wertungsturnieren nicht extra platziert, sondern geht als Teilergebnis in die Gesamtwertung ein. Das Nenngeld bleibt zu 40% beim Veranstalter, die restlichen 60% gehen in einen Gewinntopf der in der Finalprüfung unter den ersten Drei ausgeschüttet wird im Verhältnis 50% / 30% /20%. Zusätzlich erhalten die ersten Drei noch Gutscheine für Lehrgänge sowie weitere Ehrenpreise.
Alle ausgeschriebenen Wertungsprüfungen werden gezählt. Die Finalprüfung zählt doppelt.
Auf der FB Seite Initiative Vielseitigkeit Rheinland Pfalz, Hessen, Baden Württemberg und Saarland werden weitere Informationen zur Verfügung gestellt bzw. die Zwischenstände bekannt gegeben.

Besondere Bestimmungen:

- Es werden keine Zeiteinteilungen verschickt. ZE kann unter www.fn-neon.de oder
www.rv-zeiskam.de abgerufen werden.
- Boxen 100 €, Strom 30 €
- In den Prüfungen 37 und 38 kann die Geländestrecke zu Pferd abgegangen werden (siehe Zeiteinteilung).

Beschaffenheit der Plätze:

Platzverhältnisse:
Springplatz50x110 m Sand
Vorbereitungsplatz 50x 70 m Sand
Dressurplatz 120x 60 m Sand/Vlies
Dressurplatz 220 x 40 m Sand/Vlies
Vorbereitungsplatz20x 60 m Sand
Gelände Gras
 

Vorläufige Zeitenteilung:

Fr. vorm.: 6,22; nachm.: 3,9,12,19,25,28
Sa. vorm.: 1,4,7,10,17,20,23,26,33c,33d,34c;34d,,41a,,43a; nachm.: 13,15,29,31; 41 b/c, 42b/c, 43 b/c,42a,
So. vorm.: 2,5,8,11,18,21,24,27,35,36,37,3833a,33b,34a,34b,,44,45,46; nachm.: 14,16,30,32,39,40
 

Teilnehmerinformationen zum Download

Titel
zuletzt aktualisiert
Dateigröße
Format
Ausschreibung 11.08.2017 2017-08-11 21:53:00 1,69 MB PDF
Meldebogen Meisterschaft 01.09.2017 2017-09-01 06:47:00 17,67 KB PDF
Pferdverzeichnis 31.08.2017 2017-08-31 09:09:00 241,02 KB PDF
Teilnehmerliste 31.08.2017 2017-08-31 09:09:00 104,78 KB PDF
Zeiteinteilung Stand 01.09. 01.09.2017 2017-09-01 06:47:00 49,46 KB PDF

Prüfungen

Datum
Prüfung
Disziplin
Preisgeld
LKL/Art
02.09.2017 ( v) 2017-09-02 00:00:00 1. Stilspring-WB - mit Erlaubter Zeit (EZ) 1 SOS 0,00  € 0.00 0 WB
03.09.2017 ( v) 2017-09-03 00:00:00 2. Stilspring-WB - mit Erlaubter Zeit (EZ) 2 SOS 0,00  € 0.00 0 WB
01.09.2017 ( n) 2017-09-01 00:00:00 3. Stilspringprüfung Kl.A* 3 SPR 200,00  € 200.00 4 5 6 LP
02.09.2017 ( v) 2017-09-02 00:00:00 4. Stilspringprüfung Kl.A* 4 SPR 200,00  € 200.00 5 6 LP
03.09.2017 ( v) 2017-09-03 00:00:00 5. Springprüfung Kl.A* 5 SPR 200,00  € 200.00 6 LP
01.09.2017 ( v) 2017-09-01 00:00:00 6. Springprüfung Kl. A** 6 SPR 250,00  € 250.00 4 5 LP
02.09.2017 ( v) 2017-09-02 00:00:00 7. Springprüfung Kl. A** 7 SPR 250,00  € 250.00 4 5 6 LP
03.09.2017 ( v) 2017-09-03 00:00:00 8. Springprüfung Kl. A** 8 SPR 250,00  € 250.00 4 5 6 LP
01.09.2017 ( n) 2017-09-01 00:00:00 9. Springprüfung Kl.L 9 SPR 300,00  € 300.00 3 4 5 LP
02.09.2017 ( v) 2017-09-02 00:00:00 10. Springprüfung Kl.L 10 SPR 300,00  € 300.00 3 4 5 LP
03.09.2017 ( v) 2017-09-03 00:00:00 11. Springprüfung Kl.L 11 SPR 300,00  € 300.00 3 4 5 LP
01.09.2017 ( n) 2017-09-01 00:00:00 12. Springprüfung Kl.M* 12 SPR 400,00  € 400.00 2 3 4 LP
02.09.2017 ( n) 2017-09-02 00:00:00 13. Springprüfung Kl.M* 13 SPR 400,00  € 400.00 2 3 4 LP
03.09.2017 ( n) 2017-09-03 00:00:00 14. Springprüfung Kl.M* 14 SPR 400,00  € 400.00 2 3 4 LP
02.09.2017 ( n) 2017-09-02 00:00:00 15. Springprüfung Kl.S* 15 SPR 1.500,00  € 1500.00 1 2 3 LP
03.09.2017 ( n) 2017-09-03 00:00:00 16. Springprfg.Kl.S m.St.* 16 SPR 2.500,00  € 2500.00 1 2 3 LP
02.09.2017 ( v) 2017-09-02 00:00:00 17. Dressur-WB (E 5/2) 17 SOS 0,00  € 0.00 0 WB
03.09.2017 ( v) 2017-09-03 00:00:00 18. Dressur-WB (E 7/2) 18 SOS 0,00  € 0.00 0 WB
01.09.2017 ( n) 2017-09-01 00:00:00 19. Dressurprüfung Kl.A* 19 DRE 200,00  € 200.00 4 5 6 LP
02.09.2017 ( v) 2017-09-02 00:00:00 20. Dressurprüfung Kl.A* 20 DRE 200,00  € 200.00 5 6 LP
03.09.2017 ( v) 2017-09-03 00:00:00 21. Dressurprüfung Kl.A* 21 DRE 200,00  € 200.00 6 LP
01.09.2017 ( v) 2017-09-01 00:00:00 22. Dressurprüfung Kl.A** 22 DRE 250,00  € 250.00 5 6 LP
02.09.2017 ( v) 2017-09-02 00:00:00 23. Dressurprüfung Kl.A** 23 DRE 250,00  € 250.00 4 5 6 LP
03.09.2017 ( v) 2017-09-03 00:00:00 24. Dressurprüfung Kl.A** 24 DRE 250,00  € 250.00 4 5 6 LP
01.09.2017 ( n) 2017-09-01 00:00:00 25. Dressurprfg. Kl.L* - Tr. 25 DRE 300,00  € 300.00 3 4 5 LP
02.09.2017 ( v) 2017-09-02 00:00:00 26. Dressurprfg. Kl.L* - Tr. 26 DRE 300,00  € 300.00 3 4 5 LP
03.09.2017 ( v) 2017-09-03 00:00:00 27. Dressurprfg. Kl.L* - Kand. 27 DRE 300,00  € 300.00 3 4 5 LP
01.09.2017 ( n) 2017-09-01 00:00:00 28. Dressurprüfung Kl.M* 28 DRE 350,00  € 350.00 2 3 4 LP
02.09.2017 ( n) 2017-09-02 00:00:00 29. Dressurprüfung Kl.M* 29 DRE 350,00  € 350.00 2 3 4 LP
03.09.2017 ( n) 2017-09-03 00:00:00 30. Dressurprüfung Kl.M* 30 DRE 350,00  € 350.00 2 3 4 LP
02.09.2017 ( n) 2017-09-02 00:00:00 31. Dressurprüfung Kl.S* 31 DRE 1.000,00  € 1000.00 1 2 3 LP
03.09.2017 ( n) 2017-09-03 00:00:00 32. St.Georg Special* 32 DRE 1.000,00  € 1000.00 1 2 3 LP
02.09.2017 ( v) 2017-09-02 00:00:00 33. Vierkampf 33 SOS 100,00  € 100.00 0 7 6 WB
02.09.2017 ( v) 2017-09-02 00:00:00 34. Vierkampf 34 SOS 100,00  € 100.00 4 5 6 WB
03.09.2017 ( v) 2017-09-03 00:00:00 35. Springreiter-WB 35 SOS 0,00  € 0.00 0 WB
03.09.2017 ( v) 2017-09-03 00:00:00 36. Reiter-WB Schritt - Trab - Galopp 36 SOS 0,00  € 0.00 0 WB
03.09.2017 ( v) 2017-09-03 00:00:00 37. Geländereiter-WB 37 SOS 0,00  € 0.00 6 7 0 WB
03.09.2017 ( v) 2017-09-03 00:00:00 38. Stilgeländeritt-WB 38 SOS 0,00  € 0.00 6 7 0 WB
03.09.2017 ( n) 2017-09-03 00:00:00 39. Stil-Geländeritt Kl.A* 39 GEV 150,00  € 150.00 3 4 5 6 LP
03.09.2017 ( n) 2017-09-03 00:00:00 40. Stil-Geländeritt Kl.L 40 GEV 200,00  € 200.00 0 7 6 5 LP
02.09.2017 ( v) 2017-09-02 00:00:00 41. Vielseitigkeitsprüfung Kl.E 41 GEV 300,00  € 300.00 0 7 6 LP
02.09.2017 ( n) 2017-09-02 00:00:00 42. Vielseitigkeitsprfg. Kl.A* 42 GEV 450,00  € 450.00 3 4 5 6 LP
02.09.2017 ( v) 2017-09-02 00:00:00 43. Vielseitigkeitsprfg. KL.A** 43 GEV 450,00  € 450.00 0 7 6 LP
03.09.2017 ( v) 2017-09-03 00:00:00 44. Stilgeländeritt-WB 44 SOS 0,00  € 0.00 6 7 0 WB
03.09.2017 ( v) 2017-09-03 00:00:00 45. Stilgeländeritt-WB 45 SOS 0,00  € 0.00 6 7 0 WB
03.09.2017 ( v) 2017-09-03 00:00:00 46. Stil-Geländeritt Kl.A* 46 GEV 150,00  € 150.00 4 5 6 LP

Hotline: 0 900 / 18 12 345

(Festnetzpreis: 0,69 Euro / Min.)*
Mo. bis Fr. von 9:00 bis 20:00 Uhr
Sa. von 9:00 bis 15:00 Uhr
oder senden Sie uns eine E-Mail.

Fragen und Antworten

Unsere Onlinehilfe bietet Ihnen Antworten zu den häufigsten Fragen.

Nennung Online mobil

Nennung Online können Sie jetzt auch auf Ihrem Smartphone nutzen.

Hauptsponsoren der FN