Hauptsponsoren der FN R+V Versicherung. Pferdeversicherung, Operationskosten-Versicherung und Pferdelebendtierversicherung Fendt Deutschland - AGCO GmbH

Landshut/Ndb. (28.07.2017 - 30.07.2017)

Die vollständige Ausschreibung finden Sie in der Zeitschrift: Bayerns Pferde Zucht+Sport. Verbindlich ist nur die genehmigte und gedruckte Ausschreibung!

Bayerns Pferde Zucht+Sport

Online-Veröffentlichung:

24.05.2017 , 18:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Landshut/Ndb.

Landesverband:

Bayern

Online-Nennschluss:

03.07.2017 , 18:00 Uhr

Online-Nachnennschluss:

27.07.2017 , 12:00 Uhr

Turnierverwalter:

Ingeborg Saubert

Internet:

nicht eingetragen

PLZ, Ort:

84028, Landshut

Längengrad, Breitengrad

-, -

Richter:

Bernd Brinkmann
Heinrich Geigl
Oliver Guthmann
Dieter Schüle
Peter Sultanow

Teilnahmeberechtigung:

Prüfung 1: Stamm-Mitglieder des Regionalverbandes Ndb./Opf., die an der Verbandsmeisterschaft teilnehmen und geladene Gäste.
Prüfung 2, 4-5: Stamm-Mitglieder des Regionalverbandes Ndb./Opf. sowie Teilnehmer der Prüfung 6-10 und geladene Gäste.
Prüfung 3: Nur Meisterschaftsteilnehmer des Regionalverbandes Ndb./Opf., die sich für die Finalprüfung qualifiziert haben.
Prüfung 6-7 : Teilnehmer mit deutscher FN-Jahresturnierlizenz.
Prüfung 8 Einlaufprüfung: Alle Paare, die in Prüfung 9 und 10 startberechtigt sind.
Prüfung 9 Qualifikation zum DKB-Bundeschampionat 5-jährige Reitpferde:
Alle Altersklassen LK 1-5 mit deutscher FN-Jahresturnierlizenz.
Prüfung 10 Qualifikation zum DKB-Bundeschampionat 6-jährige Reitpferde:
Alle Altersklassen LK 1-4 mit deutscher FN-Jahresturnierlizenz.
Prüfung 9 +10: Nur Teilnehmer mit deutscher FN-Jahresturnierlizenz und Pferde, die sich gemeinsam qualifiziert haben, sind beim Bundeschampionat startberechtigt. Für die Finalveranstaltung qualifizieren sich alle Pferde mit einer Endnote von 8,0 und besser. Die Qualifikation gilt grundsätzlich als Paar (Reiter/Pferd).
Teilnahmeberechtigung Verbandsmeisterschaft:
REI/JR Jahrgänge 1998 und älter. Jeder JR kann entweder in seiner oder in einer Altersklasse darüber gewertet werden. Jeder JR kann sich nur für eine Altersklasse in der Meisterschaft entscheiden. Diese Regelungen gelten für die komplette Saison, auch wenn die VM nicht als sog. Gesamtmeisterschaft sondern an verschiedenen Orten ausgetragen wird.
I n den Prüfungen 1,2 und 3 sind die Handicaps wie in den Prüfungen benannt; Bewertung 1 : 1: 1,5. Pferde, die an der Meisterschaft teilnehmen, dürfen ab Ankunft auf dem Turniergelände nur noch von dem/der Teilnehmer/in geritten werden, unter dem/der sie auch in der Prüfung gestartet werden.

Besondere Bestimmungen:

-Unvollständige Nennungen werden nicht bearbeitet.
-Unterbringung der Pferde in Boxen. Gebühr pro Box 150,00 € (Späne). Reservierung erfolgt nur bei Bezahlung bis Nennungsschluss. Eine Erstattung in Höhe von 70,00 € ist bei Nichtbeanspruchung bei schriftlicher Abbestellung bis 24.07.2017 möglich.
-Stellplätze für LKW mit Schlafplatz nur gegen eine Gebühr von 50,00 €, fällig bei Nennung.
-Aufstallen auf dem LKW ist nicht erlaubt.
-Meldeschluss für alle Prüfungen eines Turniertages ist jeweils am Vorabend um 18:00 Uhr, wenn in der Zeiteinteilung nicht anders festgelegt.
-Kopfnummern sind von den Teilnehmern selbst mitzubringen und sichtbar am Pferd zu tragen.
-Auf der gesamten Veranstaltung sind je Reiter 3 Pferde erlaubt, jedoch pro Prüfung nur 2 Pferde, sofern in der jeweiligen Prüfung nicht anders ausgeschrieben.
-Der Equidenpass mit korrektem Nachweis des Impfschutzes ist mitzubringen und auf Verlangen vorzuzeigen.
-Zimmerbestellung über den Verkehrsverein Landshut, Altstadt Rathaus Tel. 0871/922050.
-Mit dem Schlosshotel Landshut Schönbrunn Tel. 0871/95220 wurden Sonderkonditionen ausgehandelt.
-In den Prüfungen 1-2, 4-11 erfolgt die Platzierung und Auszahlung des Geldpreises gem. LPO §25 (ein Drittel wird platziert, ein Viertel erhält Geldpreise). In Prüfung 3 wird das gesamte Preisgeld ausgeschüttet, da es sich um eine Finalprüfung handelt.
-Es gelten die Allgemeinen und Besonderen Bestimmungen der LK Bayern Ausgabe 2017, sowie die LPO Ausgabe 2013, einschließlich Ergänzungen.
Meisterschaftsbestimmungen VM Dressur Ndb./Opf. REITER
Wertung VM:
Meister/in wird der/die Reiter/in mit der höchsten Wertnotensumme aus den 3 Wertungsprüfungen. Die erzielten Punkte werden in Prozent umgerechnet, entsprechend multipliziert und addiert. Bei Prozentpunktsummengleichheit entscheidet die bessere Prozentzahl aus der Finalprüfung. Für die Wertung zur Verbandsmeisterschaft sind nur Stamm-Mitglieder eines Vereines des Verbandes Ndb./Opf. startberechtigt. In jeder Prüfung dürfen beliebig viele Pferde genannt werden. In den beiden Qualifikationsprüfungen dürfen jedoch max. 2 Pferde gestartet werden. In der Finalprüfung der Meisterschaft ist jeder Teilnehmer nur mit einem Pferd startberechtigt. Nach Beendigung der Prüfung Nr. 2 muss das Meisterschaftspferd bis Meldeschluss der Finalprüfung Nr. 3 an der Meldestelle benannt werden. Ist bei Meldeschluss der Finalprüfung das Meisterschaftspferd noch nicht benannt, wird automatisch das Pferd des Teilnehmers mit der höheren Prozentpunktsumme gesetzt. Das endgültig gemeldete Finalpferd geht mit seinen bisher erzielten Punkten ins Finale. Für die Finalwertung sind nur Pferde und Teilnehmer/innen zugelassen, die an beiden Wertungsprüfungen (Prüfung 1 und 2) teilgenommen haben. Für die Meisterschaftsehrung bitten wir die an 1.-6. Stelle platzierten Teilnehmer mit Pferd zur Meisterehrung. Bitte Begleitperson in angemessener Kleidung bereithalten. Bei Nichtteilnahme an der Ehrung rückt der Nächstplatzierte nach.

Beschaffenheit der Plätze:

Prüfung 1-3 und 7-10 finden auf dem Außenplatz (Prüfungsplatz 20x60 m) statt.
Prüfung 4-5 finden in der Halle (bereitbare Fläche 25x60 m/Viereck 20x60 m) statt.
Prüfung 6 je nach Witterungsverhältnissen Halle oder Platz.
 

Vorläufige Zeitenteilung:

Fr. nachm.: 1
Sa. vorm.: 5,6,7; nachm.: 2,8
So. vorm.: 4,9; nachm.: 3,10
 

Teilnehmerinformationen zum Download

Titel
zuletzt aktualisiert
Dateigröße
Format
Neue ZE VM 26.07.2017 2017-07-26 14:47:00 125,91 KB PDF
Teilnehmer VM neu 26.07.2017 2017-07-26 14:48:00 19,00 KB PDF
Wohnwagen 18.07.2017 2017-07-18 17:32:00 472,63 KB PDF

Prüfungen

Datum
Prüfung
Disziplin
Preisgeld
LKL/Art
28.07.2017 ( n) 2017-07-28 00:00:00 1. St.Georg Special* 1 DRE 750,00  € 750.00 1 2 3 LP
29.07.2017 ( n) 2017-07-29 00:00:00 2. Dressurprüfung Kl. S* 2 DRE 750,00  € 750.00 1 2 3 LP
30.07.2017 ( n) 2017-07-30 00:00:00 3. Dressurprüfung Kl. S** 3 DRE 1.000,00  € 1000.00 1 2 3 LP
30.07.2017 ( v) 2017-07-30 00:00:00 4. Dressurprüfung Kl.S* 4 DRE 750,00  € 750.00 1 2 3 LP
29.07.2017 ( v) 2017-07-29 00:00:00 5. Dressurprüfung Kl.M** 5 DRE 500,00  € 500.00 2 3 4 LP
29.07.2017 ( v) 2017-07-29 00:00:00 6. Reitpferdeprüfung 6 RPF 150,00  € 150.00 1 2 3 4 5 6 LP
29.07.2017 ( v) 2017-07-29 00:00:00 7. Dressurpferdeprfg. Kl.A 7 DPF 150,00  € 150.00 1 2 3 4 5 6 LP
29.07.2017 ( n) 2017-07-29 00:00:00 8. Dressurpferdeprfg.Kl.L 8 DPF 200,00  € 200.00 1 2 3 4 5 LP
30.07.2017 ( v) 2017-07-30 00:00:00 9. Dressurpferdeprfg.Kl.L 9 DPF 200,00  € 200.00 1 2 3 4 5 LP
30.07.2017 ( n) 2017-07-30 00:00:00 10. Dressurpferdeprfg. Kl.M 10 DPF 250,00  € 250.00 1 2 3 4 LP

Hotline: 0 900 / 18 12 345

(Festnetzpreis: 0,69 Euro / Min.)*
Mo. bis Fr. von 9:00 bis 20:00 Uhr
Sa. von 9:00 bis 15:00 Uhr
oder senden Sie uns eine E-Mail.

Fragen und Antworten

Unsere Onlinehilfe bietet Ihnen Antworten zu den häufigsten Fragen.

Nennung Online mobil

Nennung Online können Sie jetzt auch auf Ihrem Smartphone nutzen.

Hauptsponsoren der FN