Hauptsponsoren der FN

Taufkirchen-Vils/Obb. (20.06.2019 - 23.06.2019)

Die vollständige Ausschreibung finden Sie in der Zeitschrift: Bayerns Pferde Zucht+Sport. Verbindlich ist nur die genehmigte und gedruckte Ausschreibung!

Bayerns Pferde Zucht+Sport

Online-Veröffentlichung:

23.04.2019, 18:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Taufkirchen-Vils/Obb.

Landesverband:

Bayern

Online-Nennschluss:

27.05.2019, 18:00 Uhr

Online-Nachnennschluss:

19.06.2019, 12:00 Uhr

Turnierverwalter:

Ida Loesch

Internet:

nicht eingetragen

PLZ, Ort:

84416, Taufkirchen

Längengrad, Breitengrad

-, -

Parcourschefs:

Johann Sailer - Claus Wüst

Richter:

Jürgen Strauß
Ursula Veith
Sabine Winterling

Teilnahmeberechtigung:

Stamm-Mitglieder der Vereine der LK Bayern, sowie geladene Gäste.
Qualifikation Bayerische Amateurmeisterschaft:
Startberechtigt sind alle Reiter/innen, die im laufenden Kalenderjahr mindestens 26 Jahre alt werden (Jahrgang 1993 und älter), gem. gültiger Jahresturnierlizenz die Leistungsklassen 2 oder 3 besitzen, mit Stamm-Mitgliedschaft des LV Bayern, international für Deutschland startberechtigt sind (deutsche Staatsbürgerschaft) sowie in Option A (geschlossene Prüfungen) eingestuft sind.Startberechtigt sind alle Pferde, die gemäß LPO im laufenden Kalenderjahr 8-jährig und älter sind.

Besondere Bestimmungen:

- Ausweichtag für die Prüfungen 22,23,24,25: Mittwoch 19.06.2019.
  • Auf diesem Turnier ist ein Hufschmied anwesend.
    1. - Unterbringung der Pferde/Ponys in Boxen begrenzt möglich. Gebühr pro Box € 140,00 Einstreu Späne. Reservierung erfolgt nur bei Bezahlung bis Nennungsschluss; für nicht in Anspruch genomme Boxen erfolgt keine Rückerstattung.
    2. - Für Wohnwagen und zur Übernachtung genutzte Fahrzeuge (inkl. Stromanschluss) ist eine Gebühr von € 40,00 zu entrichten; fällig bei Nennung.
      • Für Stamm-Mitglieder des Veranstalters entfällt der Nachweis der Mindestanforderungen.
      • Hunde sind an der Leine zu führen!
      • Sofern in der jeweiligen Prüfung nicht anders ausgeschrieben, erfolgt in allen Prüfungen die Auszahlung des Geldpreises gem. LPO §25.2 zu 75 %, ausgenommen sind die Prüfungen 1-3,12,15 und 21.
      • Es gelten die Allgemeinen und Besonderen Bestimmungen der LK Bayern, Ausgabe 2019, sowie die LPO Ausgabe 2018.
      • Der Veranstalter haftet nicht für Schäden jedweder Art.
      • Zeiteinteilungen werden nicht verschickt, diese sind online unter www.nennung.online.de oder unter www.meldestelle-bayern.de einsehbar.
      • Übernachtungsmöglichkeiten im Ort: Hotel am Hof, Tel. 08084 / 93000.
Oberbayerische Meisterschaften Springen
Teilnahmeberechtigt sind Stamm-Mitglieder der Vereine im Bereich des Pferdesportverbands Oberbayern.
Kadererlaubnisse der LKB werden ausser Kraft gesetzt. Keine geladenen Gäste.
In den Altersklassen sind startberechtigt bei den:

PONY: Jahrgang 2003 und jünger;
JUN II = Jahrgang 2003 und jünger

JUN I = Jahrgang 2001 und jünger

JR = Jahrgang 1998 und jünger

REI = Reiter 1997 und älter
Nachwuchspokal: Jahrgang 2005 und jünger

Ponys die an der Obb. Meisterschaftswertung Pony teilnehmen, düfen nicht an der Meisterschaftswertung der JUN I oder JUN II teilnehmen.
Oberbayerische Meisterschaft Springen - JUN/JR/REI:
Für die Meisterschaft werden nur Stamm-Mitglieder der Vereine im Bereich des Regionalverbandes Oberbayern gewertet. Es darf nur auf ausgewiesenen Vorbereitungsplätzen trainiert werden.
Jede/r Teilnehmer/in kann bis zu 3 Pferde im Springen starten. Für die Meisterschaft wird jedoch nur 1 Pferd gewertet. Dieses muss bis Meldeschluss für die Final-Prüfung benannt werden. In der Final-Prüfung sind ebenfalls 3 Pferde pro Teilnehmer/in startberechtigt; das Meisterschaftspferd muss jedoch zuerst gestartet werden, die anderen Pferde starten alphabetisch.
Der/die Teilnehmer/in mit dem schlechtesten Zwischenergebnis aus den vorangegangenen Prüfungen reitet bei der jeweiligen Finalprüfung mit seinem/ihrem Meisterschaftspferd als Erstes (= umgekehrte Reihenfolge).
Jede/r Teilnehmer/in kann sich mit seinem/ihrem Pferd/en nur für eine Altersklasse in der Meisterschaft entscheiden und muss dieses vor der ersten Wertungsprüfung bekannt geben;
In den Altersklassen sind startberechtigt bei den:
JUN II= Jahrgang 2003 und jünger
Jun I = Jahrgang 2001 und jünger
JR = Jahrgang 1998 und jünger
Reiter = alle Jahrgänge
Kadererlaubnisse der LKB werden außer Kraft gesetzt.
Bestimmungen Pony und Nachwuchspokal:

- Teilnehmer der LK 6 müssen sich vor Prüfungsbeginn entscheiden, ob sie an der Pony-Meisterschaft oder am Pony-Nachwuchspokal teilnehmen möchten
- Es darf nur auf ausgewiesenen Vorbereitungsplätzen trainiert werden.
- Bei der jeweils ersten Prüfung für die Wertungen des Nachwuchspokals/Meisterschaft müssen mindestens fünf Teilnehmer starten, sonst wird keine Platzierung in dieser Disziplin für den Nachwuchspokal/Meisterschaft durchgeführt.
- Nach Ankunft am Veranstaltungsort dürfen die Ponys nicht von anderen Reiter/innen geritten werden, andernfalls werden sie von der Teilnahme ausgeschlossen und bereits erzielte Platzierungen werden aberkannt.
- In der 1. Wertungsprüfung und im Finale des Nachwuchspokals darf mit bis zu 3 Ponys geritten werden. Für die Meisterschaft wird jedoch nur 1 Pony gewertet. Dieses muss bis Meldeschluss für das Finale benannt werden. Das Meisterschaftspony muss im Finale zuerst gestartet werden, die anderen Ponys starten alphabetisch. Der/die Teilnehmer/in mit dem schlechtesten Zwischenergebnis aus den vorangegangenen Prüfungen reitet bei der jeweiligen Finalprüfung mit seinem/ihrem Meisterschaftspferd als Erstes (= umgekehrte Reihenfolge).
Kombination Nachwuchspokal E Prüfung bzw. Kombination A Prüfung:

Die kombinierte Wertung aus Dressur und Springen ist mit verschiedenen Ponys möglich. Bei Meldeschluss der Prüfung Dressur Kl. E bzw. Kl. A (an der PLS Taufkirchen/Vils vom 14. bis 16.06.2019) und Springen Kl. E bzw. Kl. A ist/sind die/das Pony/s welche/s, in der Kombination gewertet werden soll/en zu benennen.

Für die Kombinierte Wertung wird die Teilnehmerzahl der Teilnehmer/innen an der Kombinierten Wertung verdoppelt. Der/Die jeweilige Sieger/in aus Dressur und/oder Springen bekommt die Punkte der doppelten Teilnehmerzahl + 1, der Zweite doppelte Teilnehmerzahl -1 Punkt, der Dritte doppelte Teilnehmerzahl -2, usw. Kombinationssieger/in ist der/die Teilnehmer/in mit der höchsten Punktzahl aus beiden Wertungsprüfungen. Bei Additionsgleichheit zählt die höhere Note aus Ponydressurreiterprüfung Kl. E bzw. Ponydressurreiterprüfung Kl. A. Bei Ausscheiden in einer der Wertungsprüfungen kann der Teilnehmer nicht mehr in der Meisterschaft gewertet werden.
Meisterschaftsbewertung:
JR und Reiter
Prüfungen 1 + 4
Der/die Sieger/in der 1. Wertungsprüfung erhält 0 Punkte, die Plätze 2 und weiter erhalten die Hälfte der Zeitdifferenz zum Sieger als Fehlerpunkte, wobei immer von Hundertstelsekunden auf Zehntelsekunden im Zeitspringen aufgerundet wird.
Prüfungen 2, 3 + 5, 7
Zu den errechneten Fehlerpunkten aus Prfg. 1 bzw. 4 werden die Fehlerpunkte aus dem Grundparcours der 2. und 3. Wertungsprüfung addiert.
Der/die Teilnehmer/in mit der geringsten Fehlerpunktzahl gewinnt die Goldmedaille, der/die 2. Silber, der/die 3. Bronze. Bei Fehlergleichheit auf den Medaillenrängen entscheidet die bessere Platzierung im Finale.
Junioren II
Prüfung 8
In der Prüfung 8, Springprüfung mit Stilwertung, 1. Wertung Junioren II, wird die Stilnote ohne Abzug umgerechnet in Strafpunkte, wobei die erreichte Höchstnote gleich null "0" Punkte bedeutet. Für jeweils 0,1 WN unter der Höchstnote, werden 0,25 Strafpunkte angerechnet.
Prüfungen 8+9+10
Aus den Prüfungen 8,9 und 10 werden die Fehlerpunkte des jeweiligen Grundparcours zum Ergebnis (Notendifferenz laut Umrechnung) der Prüfung 8 aufaddiert.
Der/die Teilnehmer/in mit der geringsten Fehlerpunktzahl gewinnt die Goldmedaille, der/die 2. Silber, der/die 3. Bronze. Bei Fehlergleichheit auf den Medaillenrängen entscheidet die bessere Platzierung im Finale.
Junioren I
Prüfung 8
In der Prüfung 8, Springprüfung mit Stilwertung, 1. Wertung Junioren I, wird die Stilnote ohne Abzug umgerechnet in Strafpunkte, wobei die erreichte Höchstnote gleich null "0" Punkte bedeutet. Für jeweils 0,1 WN unter der Höchstnote, werden 0,25 Strafpunkte angerechnet.
Prüfungen 8+5+7
Aus den Prüfungen 8, 5 und 7 werden die Fehlerpunkte des jeweiligen Grundparcours zum Ergebnis (Notendifferenz laut Umrechnung) der Prüfung 8 aufaddiert.
Der/die Teilnehmer/in mit der geringsten Fehlerpunktzahl gewinnt die Goldmedaille, der/die 2. Silber, der/die 3. Bronze. Bei Fehlergleichheit auf den Medaillenrängen entscheidet die bessere Platzierung im Finale.
Meisterschaftsehrung:
Nachwuchspokal Pony Springen
Prüfung 11+12
In der Prüfung 11, Springprüfung mit Stilwertung, 1. Wertung Pony Nachwuchspokal Springen, wird die Stilnote ohne Abzug umgerechnet in Strafpunkte, wobei die erreichte Höchstnote gleich null "0" Punkte bedeutet. Für jeweils 0,1 WN unter der Höchstnote, werden 0,25 Strafpunkte angerechnet.
Prüfungen 11+12:
Aus den Prüfungen 11 und 12 werden die Fehlerpunkte des jeweiligen Grundparcours zum Ergebnis (Notendifferenz laut Umrechnung) der Prüfung 11 aufaddiert.
Der/die Teilnehmer/in mit der geringsten Fehlerpunktzahl gewinnt die Goldmedaille, der/die 2. Silber, der/die 3. Bronze. Bei Fehlergleichheit auf den Medaillenrängen entscheidet die bessere Platzierung im Finale.
Bei Ausscheiden in einer der Wertungsprüfungen kann der/die Teilnehmer/in kann nicht mehr in der Meisterschaft gewertet werden.
Kombination Nachwuchspokal E und Kombination Pony A
Prüfung 11+Prüfung 12 der PLS vom 14.-16.06.2019 bzw. Prüfung 13+Prüfung 14 der PLS Taufkirchen/Vils vom 14.-16.06.2019:
Die kombinierte Wertung aus Dressur und Springen ist mit verschiedenen Ponys möglich. Bei Meldeschluss der jeweiligen Prüfung ist/sind die/das Pony/s welche/s, in der Kombination gewertet werden soll/en zu benennen.
Für die Kombinierte Wertung wird die Teilnehmerzahl der Teilnehmer/innen an dem Kombinierten Nachwuchspokal verdoppelt. Der/Die jeweilige Sieger/in aus Dressur und/oder Springen bekommt die Punkte der doppelten Teilnehmerzahl + 1, der Zweite doppelte Teilnehmerzahl -1 Punkt, der Dritte doppelte Teilnehmerzahl -2, usw. Kombinationssieger/in ist der/die Teilnehmer/in mit der höchsten Punktzahl aus beiden Wertungsprüfungen. Bei Additionsgleichheit zählt die höhere Note aus Ponydressurreiterprüfung Kl. E bzw. Ponydressurreiterprüfung Kl. A.
Bei Ausscheiden in einer der Wertungsprüfungen kann der/die Teilnehmer/in nicht mehr in der Meisterschaft gewertet werden.
Obb. Pony-Meisterschaftsbewertung SPRINGEN
Prüfung Nr. 13+14+15
In der Prüfung 13, Springprüfung mit Stilwertung, 1. Wertung Pony Springen, wird die Stilnote ohne Abzug umgerechnet in Strafpunkte, wobei die erreichte Höchstnote gleich null "0" Punkte bedeutet. Für jeweils 0,1 WN unter der Höchstnote, werden 0,25 Strafpunkte angerechnet.
Prüfungen 13+14+15:
Aus den Prüfungen 13,14 und 15 werden die Fehlerpunkte des jeweiligen Grundparcours zum Ergebnis (Notendifferenz laut Umrechnung) der Prüfung 13 aufaddiert.
Der/die Teilnehmer/in mit der geringsten Fehlerpunktzahl gewinnt die Goldmedaille, der/die 2. Silber, der/die 3. Bronze. Bei Fehlergleichheit auf den Medaillenrängen entscheidet die bessere Platzierung im Finale.
Bei Ausscheiden in einer der Wertungsprüfungen werden 40 Fehlerpunkte angerechnet und der Teilnehmer kann nicht mehr in der Meisterschaft gewertet werden.
Meisterschaftsehrung:

Die Teilnahme an der Meisterehrung ist in korrekter Reitkleidung Pflicht: Platz 1.-3. erfolgt zu Pferde, Platz 4.-6. zu Fuß.

Bei Nichtteilnahme an der Meisterehrung, erlischt die Meisterwertung.

Beschaffenheit der Plätze:

Prüfungsplatz: 50m x 85m Sand/Textil
Abreiteplatz: 23m x 65m Sand/Textil (neu)
Vorbereitungsplatz Reithalle 23m x 55m Sand/Textil
 

Vorläufige Zeitenteilung:

Do. vorm.: 16,22,23,26; nachm.: 13,17,18
Fr. vorm.: 11,24,25,27; nachm.: 1,4,8,14
Sa. vorm.: 5,9; nachm.: 2,12,15,20; abend: 21
So. vorm.: 6,7,10; nachm.: 3,19
 

Teilnehmerinformationen zum Download

Titel
zuletzt aktualisiert
Dateigröße
Format
Weitere Informationen 24.04.2019 2019-04-24 20:38:00 228,49 KB PDF

Prüfungen

Datum
Prüfung
Disziplin
Preisgeld
LKL/Art
21.06.2019 (n) 2019-06-21 00:00:00 1. Zeitspringprüfung Kl.S* 1 SPR 1.500,00 € 1500.00 1 2 3 LP
22.06.2019 (n) 2019-06-22 00:00:00 2. Springprüfung Kl.S* 2 SPR 2.000,00 € 2000.00 1 2 3 LP
23.06.2019 (n) 2019-06-23 00:00:00 3. Springprf. Kl.S** m.Siegerrunde 3 SPR 3.750,00 € 3750.00 1 2 3 LP
21.06.2019 (n) 2019-06-21 00:00:00 4. Zeitspringprüfung Kl.M* 4 SPR 300,00 € 300.00 2 3 4 LP
22.06.2019 (v) 2019-06-22 00:00:00 5. Springprüfung Kl.M* 5 SPR 300,00 € 300.00 2 3 4 LP
23.06.2019 (v) 2019-06-23 00:00:00 6. Springprfg.Kl.M** m.St. 6 SPR 600,00 € 600.00 2 3 4 LP
23.06.2019 (v) 2019-06-23 00:00:00 7. Springprfg.Kl.M* m.St. 7 SPR 350,00 € 350.00 2 3 4 LP
21.06.2019 (n) 2019-06-21 00:00:00 8. Springprüfung Kl. L 8 SPR 200,00 € 200.00 2 3 4 5 LP
22.06.2019 (v) 2019-06-22 00:00:00 9. Springprüfung Kl.L 9 SPR 200,00 € 200.00 2 3 4 5 LP
23.06.2019 (v) 2019-06-23 00:00:00 10. Springprfg.Kl.L m.St. 10 SPR 250,00 € 250.00 2 3 4 5 LP
21.06.2019 (v) 2019-06-21 00:00:00 11. Ponyspringprüfung Kl.E 11 SPR 100,00 € 100.00 6 7 LP
22.06.2019 (n) 2019-06-22 00:00:00 12. Ponyspringprüfung Kl.E 12 SPR 150,00 € 150.00 6 7 LP
20.06.2019 (n) 2019-06-20 00:00:00 13. Pony-Springprüfung Kl. A* 13 SPR 150,00 € 150.00 3 4 5 6 LP
21.06.2019 (n) 2019-06-21 00:00:00 14. Ponyspringprüfung Kl.A** 14 SPR 150,00 € 150.00 3 4 5 LP
22.06.2019 (n) 2019-06-22 00:00:00 15. Ponyspringprfg.Kl.A** m.St. 15 SPR 200,00 € 200.00 3 4 5 LP
20.06.2019 (v) 2019-06-20 00:00:00 16. Stilspringprüfung Kl.A* 16 SPR 150,00 € 150.00 4 5 6 LP
20.06.2019 (n) 2019-06-20 00:00:00 17. Springprüfung m.Idealzeit Kl.A** 17 SPR 150,00 € 150.00 4 5 6 LP
20.06.2019 (n) 2019-06-20 00:00:00 18. Springprüfung Kl.L 18 SPR 200,00 € 200.00 3 4 5 LP
23.06.2019 (n) 2019-06-23 00:00:00 19. Mannsch.-Springprfg.Kl.A** 19 SPR 150,00 € 150.00 2 3 4 5 6 LP
22.06.2019 (n) 2019-06-22 00:00:00 20. Stilspringprüfung Kl.M* mit Idealzeit 20 SPR 300,00 € 300.00 2 3 4 LP
22.06.2019 (a) 2019-06-22 00:00:00 21. Barrierenspringprfg.Kl.S* 21 SPR 3.000,00 € 3000.00 1 2 3 LP
20.06.2019 (v) 2019-06-20 00:00:00 22. Springpferdeprüfung Kl.A* 22 SPF 150,00 € 150.00 2 3 4 5 6 LP
20.06.2019 (v) 2019-06-20 00:00:00 23. Springpferdeprüfung Kl.A* 23 SPF 150,00 € 150.00 1 2 3 4 5 6 LP
21.06.2019 (v) 2019-06-21 00:00:00 24. Springpferdeprüfung Kl.A** 24 SPF 150,00 € 150.00 2 3 4 5 6 LP
21.06.2019 (v) 2019-06-21 00:00:00 25. Springpferdeprüfung Kl.A** 25 SPF 150,00 € 150.00 1 2 3 4 5 6 LP
20.06.2019 (v) 2019-06-20 00:00:00 26. Springpferdeprüfung Kl.L 26 SPF 200,00 € 200.00 1 2 3 4 5 LP
21.06.2019 (v) 2019-06-21 00:00:00 27. Springpferdeprüfung Kl.M* 27 SPF 300,00 € 300.00 1 2 3 4 LP

Hotline: 0 900 / 18 12 345

(Festnetzpreis: 0,69 Euro / Min.)*
Mo. bis Fr. von 9:00 bis 20:00 Uhr
Sa. von 9:00 bis 15:00 Uhr
oder senden Sie uns eine E-Mail.

Fragen und Antworten

Unsere Onlinehilfe bietet Ihnen Antworten zu den häufigsten Fragen.

Nennung Online mobil

Nennung Online können Sie jetzt auch auf Ihrem Smartphone nutzen.

Hauptsponsoren der FN