Hauptsponsoren der FN R+V Versicherung. Pferdeversicherung, Operationskosten-Versicherung und Pferdelebendtierversicherung Fendt Deutschland - AGCO GmbH

München-Riem/Obb. (11.07.2024 - 14.07.2024)

Die vollständige Ausschreibung finden Sie in der Zeitschrift: Bayerns Pferde Zucht+Sport. Verbindlich ist nur die genehmigte und gedruckte Ausschreibung!

Bayerns Pferde Zucht+Sport

Online-Veröffentlichung:

23.05.2024 , 18:00 Uhr

Wichtige Information vom 23.05.2024

Es besteht AUFSTALL-PFLICHT !
Nennungen OHNE Boxenreservierug werden abgelehnt !

Veranstaltungsort:

München-Riem/Obb.

Landesverband:

Bayern

Online-Nennschluss:

24.06.2024 , 18:00 Uhr

Online-Nachnennschluss:

10.07.2024 , 12:00 Uhr

Turnierverwalter:

Inge Achatz

Internet:

https://www.die-meldestelle.de

PLZ, Ort:

81929, München,

Längengrad, Breitengrad

-, -

Parcourschefs:

Steffen Bühling - Johann Sailer

Richter:

Manfred Fürstberger
Heinrich Geigl
Michaela Grupen
Jürgen Hagenheimer
Kerstin Holthaus
Janusz Luniak
Sonja Pilton
Martin Rassmann
Wolfgang Schierloh
Gabriele Schlicht
Felicitas Schröter
Josef Schummer
Catrin Wingender
Sabine Winterling
Katrina Wüst

Teilnahmeberechtigung:

Prüfung 1-5 - Rahmenprüfung Springen:

Stamm-Mitglieder der Vereine im Bereich der LK Bayern welche an den Prüfungen 7-43 teilnehmen, keine geladenen Gäste.
Prüfung 6-42 - Bayerische Meisterschaft Dressur und Springen:
Stamm-Mitglieder der Vereine im Bereich der LK Bayern, keine geladenen Gäste. Teilnahmeberechtigt sind nur Paare die an der Meisterschaft teilnehmen.
Prüfung 43-56 - Bayerische Meisterschaften Dressur- und Springreiter mit Handicap:
Alle Teilnehmer mit körperlichem Handicap der BRD und Österreich (nur mit gültiger Gastlizenz), die im Besitz eines gültigen Sportgesundheitspasses sind.
Hinweis für Kadermitglieder:
Die Teilnahme an den BM ist für Kadermitglieder des BRFV Pflicht!!!!
Bei Nichtteilnahme ist bis Nennungsschluss eine schriftl. Stellungnahme mit Begründung an die Geschäftsstelle zu senden.

Besondere Bestimmungen:

- Es besteht Aufstallpflicht für die an der Meisterschaft teilnehmenden Pferde/Ponys. Bei Verstoß erfolgt Ausschluss von allen weiteren Prüfungen.
- Zusatzgebühr: Nur Teilnehmer, die über Nennung Online bei zusätzlichen Leistungen die "Infrastrukturabgabe" zur Stärkung der Veranstaltung von 5,00 € je Teilnehmer gebucht haben, sind in den LP dieser Ausschreibung startberechtigt. Nennungen ohne Infrastrukturabgabe gelten als unvollständig und werden durch den Veranstalter abgelehnt.
- Am Freitagabend findet ein Bayerischer-Abend mit Buffet (Speisen und ein Freigetränk) statt. Jeder Teilnehmer ist verpflichtet, für sich über Nennung Online (weitere Leistungen) eine Karte für den Bayerischen-Abend zu reservieren. Die Kosten für eine Karte betragen 35,-€. Nennungen von Teilnehmern, die keine Karte über Nennung Online reservieren, können vom Veranstalter nicht akzeptiert werden. Weitere Karten für Begleitpersonen sind vom Teilnehmer zur Planungssicherheit des Veranstalters ebenfalls bis Nennungsschluss über Nennung Online zum Preis von 35,-€/Karte zu bestellen. Vor Ort ist lediglich der Kauf von limitierten Einzelkarten möglich.
- Auf diesem Turnier ist ein Hufschmied anwesend.
- Achtung: Es wird keine Zeiteinteilung per Post versandt. Die Zeit- und Richtereinteilung sowie weitere Informationen finden Sie im Vorfeld der Veranstaltung auf der Homepage www.die-meldestelle.de oder www.nennung-online.de
- Meldeschluss für alle Prüfungen ist 18 Uhr am Vorabend.
- Einsätze/Nenngelder sind gem. LPO § 26.2 bis Nennungsschluss fällig, sofern in der jeweiligen Prüfung nicht anders angegeben.
- Es werden nur vollständige Nennungen bearbeitet.
- Der Equidenpass mit korrektem Nachweis des Impfschutzes ist mitzubringen und auf Verlangen vorzuzeigen.
- Unterbringung der Pferde/Ponys in Boxen (Späne) in Stallzelten. Aufstallung ohne Ausnahme in Zeltboxen! Gebühr pro Box € 180,00,-.
- Hengstboxen sind mit der Nennung schriftlich anzumelden.
- Reservierung erfolgt nur bei Bezahlung bis Nennungsschluss.
- Nachbezug von Einstreu und Futter ist vor Ort möglich. Späne zu € 15,00,- und Heu zu € 12,00,- je Ballen.
- Aufstallung auf Transportern oder in eigenen Stallzelten ist nicht möglich.
- Wohnwagen-, LKW-Stellplatz: Gebühr € 100 ,00,- (einschl. Stromanschluss,- Toiletten-und Duschbenutzung).
- Teilung der Prüfungen ist ausgeschlossen.
- Zu LPO § 23.3, 500.5 erteilt die LK Bayern wird Dispens.
- Pferde/Ponys dürfen nach ihrer Ankunft auf dem Turniergelände ausschließlich von ihren Teilnehmer/innen vom Sattel aus gearbeitet werden; andernfalls verlieren sie ihre Teilnahmeberechtigung (ausgenommen sind die Paradressurreiter gem. FEI-Reglement).
- Es gelten die Allgemeinen und Besonderen Bestimmungen der LK Bayern Ausgabe 2024 sowie die aktuelle LPO Ausgabe 2024.
- Platzierung und Auszahlung des Geldpreises gem. LPO §25 (ein Drittel wird platziert, ein Viertel erhält Geldpreise), sofern nicht anders in der jeweiligen Prüfung ausgeschrieben.

- Auf dieser PLS ist der Start "außer Konkurrenz" gem. LPO §64.5. nicht möglich.
Bayerische Meisterschaften - Meisterschaftsbestimmungen:
Meisterschaftsehrung:
Die Teilnahme an der Meisterschaftsehrung ist Pflicht: Platz 1.-3. erfolgt zu Pferde, 4.-6. Platz zu Fuß.
Goldmedaille und Schärpe dem/der Bayerischen Meister/in,
Silbermedaille dem/der Zweitplatzierten,
Bronzemedaille dem/der Drittplatzierten,
sowie Schleifen den in der Meisterschaft an 1.-6. Stelle Platzierten .
Dressur Ü22 /Reiter - Meisterschaftsbestimmung:
- LK D1 und D2
- In der 1. Wertungsprüfung (Grand Prix) dürfen pro Teilnehmer/in 2 Pferde gestartet werden.
- In der 2. Wertungsprüfung/Finale (Grand Prix Special) ist jeder Teilnehmer/in mit einem Pferd startberechtigt.
Dressur Ü22/Reiter - Meisterschaftswertung:
- Die Wertungsprüfungen werden im Verhältnis 1 : 1 bewertet (Addition der Prozentpunktzahl).
- Dressurmeister bzw. Dressurmeisterin ist der/die Teilnehmer/in mit der höchsten Gesamtprozentzahl.
- Bei Summengleichheit zählt das bessere Ergebnis aus der 2. Wertungsprüfung/Finale.
- Pferde, die eine Prüfung nicht beendet haben, sind aus der Meisterschaftswertung ausgeschieden.
Dressur U25 - Meisterschaftsbestimmung:
- Teilnehmer der Jahrgänge 1999 und jünger mit LK D1 und D2. Es sind nur Paare zugelassen die in den Prüfungen 6 und 8 gestartet sind.
- Teilnehmer aus der U21/Jungen Reiter und U18/JUN I Tour können mit anderen Pferden auch in der U25 Tour starten. Die Teilnahme an beiden Meisterschaftswertungen ist möglich. Ebenso können Teilnehmer der U25 Tour auch bei den Ü22/Reiter mit anderen Pferden an den Start gehen. Sie können jedoch nur an einer Meisterschaftswertung teilnehmen. Dies muss bis Meldeschluss der 2. Wertungsprüfung bekannt gegeben werden.
- In der 1. Wertungsprüfung dürfen pro Teilnehmer/in 2 Pferde gestartet werden, der Punktestand aus der Prüfung wird pro Paar übernommen.
- In der 2. Wertungsprüfung (zugleich Finale) ist jeder Teilnehmer/in mit 2 Pferden startberechtigt, das Meisterschaftspferd muss unmittelbar nach der 1. Wertungsprüfung benannt werden, ebenso die Startbereitschaft .
Die 2. Wertungsprüfung (zugleich Finale) findet statt, sofern sich mind. 3 unterschiedliche Teilnehmer mit einer Wertnotensumme von min. 63% aus der 1.WP qualifiziert haben, ansonsten entfällt die Prüfung 8. Stattdessen kann dann die Prüfung 7 geritten werden.
Dressur U25 - Meisterschaftswertung:
Die Wertungsprüfungen und die 2. WP/ Finale werden im Verhältnis 1 : 1,5 bewertet (Addition der Prozentpunktzahl). Meister/in ist der/die Teilnehmer/in mit der höchsten Gesamtprozentzahl. Bei Summengleichheit zählt das bessere Ergebnis aus dem Finale ggf. der 1. WP. Pferde, die eine Prüfung nicht beendet haben, sind aus der Meisterschaftswertung ausgeschieden.
Springen Ü22/Damen und Ü22/Reiter - Meisterschaftsbestimmung:
- LK S1, S2 sowie S3 auf SS platzierten Pferden, die nicht Jahrgang 2002+älter sind. Teilnehmer/innen der Meisterschaft Ü22/Damen Springen dürfen mit anderen Pferden auch in den Prüfungen der Ü22/Reiter Springen starten. Sie können jedoch nur an einer Meisterschaftswertung teilnehmen. Dies muss bis Meldeschluss der 1. Wertungsprüfung bekannt gegeben werden.
- In den ersten zwei Wertungsprüfungen dürfen pro Teilnehmer/in 2 Pferde gestartet werden, die Strafpunkte aus der jeweiligen Prüfung werden pro Paar übernommen.
- Im Finale ist jeder Teilnehmer/in mit einem Pferd startberechtigt, welches sich für das Finale qualifiziert hat, dieses muss unmittelbar nach der 2. Wertungsprüfung benannt werden. Qualifiziert sich ein Teilnehmer, aufgrund seiner Punktsumme mit 2 Pferden für das Finale, kann dieser Teilnehmer sich für eines der beiden Pferde entscheiden. Dabei übernimmt er die erzielten Punkte des gewählten Pferdes mit ins Finale.
Springen Ü22/Damen und Ü22/Reiter - Meisterschaftswertung:
- Die Wertung erfolgt durch Addition der Strafpunkte aus den Wertungsprüfungen und dem Finale.
- Die Pferde sind nicht austauschbar.

- Pferde, die eine Prüfung nicht beendet haben, sind aus der Meisterschaftswertung ausgeschieden.
- Derjenige/diejenige Teilnehmer/in mit den wenigsten Punkten ist Bayerische/r Meister/in, mit den zweitwenigsten 2., mit den drittwenigsten 3., u.s.w.
- Bei Punktgleichheit auf den Medaillenrängen entscheidet die bessere Platzierung in der Finalprüfung.
- Startberechtigt im Finale sind die jeweils 20 besten Paare, jedoch mind. jeweils 50% der TN der 2. Wertungsprüfung nach 1. und 2. WP.
Dressur und Springen U14/Children, U16/Pony, U16 und U18/Junioren, U21/Junge Reiter - Meisterschaftsbestimmungen:
- U21/Junge Reiter: Teilnehmer der Jahrgänge 2003 und jünger mit LK D 1, 2, 3 bzw. mit LK S 1, 2, 3.
- U18/JUN I: Teilnehmer der Jahrgänge 2006 und jünger mit LK D1-4 bzw. S 1-3. LK D4, mit Pferden die mind. 2x DM** u./o. höher platziert sind. Erfolgsnachweis ist der Nennung beizufügen.
- U16/JUN II: Teilnehmer der Jahrgänge 2008 und jünger mit LK D 3, 4, 5 bzw. S 2, 3 und 4. LK D5 mit Pferden, die mind. 4x in DL* u./o. höher platziert sind. LK S4 mit Pferden, die mind. 5x SL platziert sind. Erfolgsnachweis ist der Nennung beizufügen.
- U16/Ponyreiter: Teilnehmer der Jahrgänge 2008 und jünger mit LK D bzw. S 2, 3, 4, 5. LK D5 nur mit Ponys die 3x an 1.-3. Stelle in DL und mind. 1x in DL** oder in FEI-Aufgaben u./o. höher platziert sind. LK S5 nur mit Ponys die in SL u./o. höher platziert sind. Erfolgsnachweis ist der Nennung beizufügen.
- U14/Children: Teilnehmer der Jahrgänge 2010 und jünger mit LK D 3, 4, 5 bzw. S 2, 3, 4
- Pro Teilnehmer können 2 Pferde/Ponys in den ersten zwei Wertungsprüfungen gestartet werden.
- Der Punktestand der Pferd-/Reiterkombination aus der jeweiligen Wertungsprüfung wird übernommen.
- Jeder Regionalverband hat dem Veranstalter bis Veranstaltungsbeginn eine/n Mannschaftsführer/in zu benennen.
- Einsprüche können nur über den/die zuständige/n Mannschaftsführer/in eingelegt werden.
- In den Finalprüfungen ist jeweils nur 1 Pferd/Pony startberechtigt, das die 1. und 2. Wertungsprüfung beendet hat, dieses muss bis max. 30 Minuten nach der 2. Wertungsprüfung benannt werden. Werden dabei die in den Finalprüfungen zugelassenen Startplätze nicht erreicht, kann der Veranstalter, in Absprache mit der Jugendleitung, nachrücken lassen. Qualifiziert sich ein Teilnehmer, aufgrund seiner Punktsumme mit 2 Pferden/Ponys für das Finale, kann dieser Teilnehmer sich für eines der beiden Pferde/Ponys entscheiden. Dabei übernimmt er die erzielten Punkte des gewählten Pferdes/Pony mit ins Finale.
- Jede/r Teilnehmer/in kann in jeder Disziplin nur in einer Altersklasse starten.
- Ausnahme: Teilnehmer der U/16 Ponymeisterschaft sind bei den U16/JUN II, U14/Children bzw. mit Dispens der Jugendleitung bei den U18/JUN I mit Großpferden startberechtigt. Mit Zustimmung der Landesjugendleitung kann in begründeten Ausnahmefällen in die nächst höhere Altersstufe (z.B. U16/JUN II in U18/JUN I oder U18/JUN I in U21/JR) gestartet werden. U21/JR sind ebenfalls in der U25 Tour mit einem anderen Pferd startberechtigt.
- Jedes Pferd kann nur in einer Meisterschaft gestartet werden.
- Ponys sind nur in Ponyprüfungen startberechtigt.
- Achtung - für alle U16/Ponyprfg. und U14/Children/U16/JUN II gilt: Sporen in Erg. zu LPO § 68 A II 2: rund, ohne Rädchen, max. Dornlänge 3,5 cm - Beschaffenheitsvorschriften gelten auch für den Vorbereitungsplatz.
- Für die Dressur U16/Pony, U16/JUN II, U18/JUN I, U14//Children, U21/JR gilt: Gerte nicht erlaubt!
Dressur U14/Children, U16/Pony, U18/JUN, U21/JR - Meisterschaftswertung:
- Für jede Altersklasse müssen mind. 6 Teilnehmer genannt haben, damit eine Meisterschaftswertung zustande kommt.
- U18/JUN I, U21/JR, U16/JUN II, U14/Children, U16/Pony: Die drei Wertungsprüfungen werden im Verhältnis 1 : 1 : 1 bewertet.
- Dressurmeister bzw. -meisterin ist der Teilnehmer mit der höchsten Gesamtprozentzahl.
- Die in der 1. und 2. Wertungsprüfung erzielten Prozentpunkte jedes Pferdes/Ponys werden addiert.
- Die daraus ermittelten besten 8 Teilnehmer/innen der U18/JUN I, U21/JR, U16/Pony und die je 6 besten Teilnehmer/innen der U14/Children und U16/JUN II, nehmen am Finale teil. Je Teilnehmer ist ein Pferd/Pony startberechtigt. Starten weniger als 3 unterschiedliche Teilnehmer, erfolgt keine Vergabe des Meistertitels.
- Bei mehr als 28 Startern in der jeweiligen 2.WP der Dressur, wird die Starterzahl im Finale auf 10 Teilnehmer/innen erhöht.
- Bei Summengleichheit zählt das bessere Ergebnis aus dem Finale ggfs. der 2. WP, bzw. der 1. WP.
- Ab dem 9. Platz gilt die Prozentpunktsumme aus den zwei Wertungsprüfungen als Meisterschaftsergebnis.
Springen U18/JUN I und U21/JR - Meisterschaftswertung:
- Landeskaderreitern der Altersklasse U18/JUN I können auf Antrag bei der Landesjugendleitung 1 Pferd in ihrer Altersklasse und ein Pferd in einer höheren Altersklasse (JR) starten. In der Meisterschaftswertung müssen sie sich jedoch bei Meldeschluss der 1. Wertungsprüfung für die zu wertende Altersklasse entscheiden, ausgenommen sie starten generell für eine höhere Altersklasse.
- Die Wertung erfolgt durch Addition der Strafpunkte aus den Wertungsprüfungen und dem Finale.
- Bei Punktgleichheit auf den Plätzen 1.-6. entscheidet die bessere Platzierung in der Finalprüfung.
- Startberechtigt im Finale sind die jeweils 15 punktbesten Paare nach 1. + 2. WP, jedoch mind. 50% der TN der 2. Wertungsprüfung. Pro Teilnehmer/in ist ein Pferd erlaubt.
Springen U16/JUN II und U14/Children - Meisterschaftswertung:
- Die Meisterschaftswertung erfolgt jeweils nur bei mindestens 6 Nennungen bis Nennungsschluss. Die Wertung erfolgt durch Addition der Strafpunkte aus den Wertungsprüfungen und dem Finale.
- Bei Punktegleichheit auf den Plätzen 1.-6. entscheidet die bessere Platzierung in der Finalprüfung.
- Startberechtigt im Finale sind die jeweils 15 besten Paare nach 1. und 2. WP, jedoch mind. jeweils 50% der TN der 2. Wertungsprüfung; pro Teilnehmer/in ist ein Pferd erlaubt.
Springen U16/Pony - Meisterschaftswertung:
- Die Wertung erfolgt durch Addition der Strafpunkte aus den Wertungsprüfungen und dem Finale.
- Bei Punktegleichheit auf den Plätzen 1.-6. entscheidet die bessere Platzierung in der Finalprüfung
- Startberechtigt im Finale sind die jeweils 15 besten Paare nach 1. und 2. WP, jedoch mind. jeweils 50% der TN der 2. Wertungsprüfung; pro Teilnehmer/in ist ein Pony erlaubt.
Dressur und Springen Amateure - Meisterschaftsbestimmungen :
- Dressur: Startberechtigt sind alle Teilnehmer/innen, die im laufenden Kalenderjahr mindestens 26 Jahre alt werden (Jahrgang 1998 und älter), gem. gültiger Jahresturnierlizenz die Leistungsklassen 2 oder 3 besitzen, mit Stamm-Mitgliedschaft des LV Bayern, international für Deutschland startberechtigt sind (deutsche Staatsbürgerschaft) sowie als Amateur gem. Durchführungsbestimmung LPO § 20.6.6. eingestuft sind.

- Springen: Startberechtigt sind alle Teilnehmer/innen, die im laufenden Kalenderjahr mindestens 26 Jahre alt werden (Jahrgang 1998 und älter), gem. gültiger Jahresturnierlizenz die Leistungsklassen 2 oder 3 besitzen, mit Stamm-Mitgliedschaft des LV Bayern, international für Deutschland startberechtigt sind (deutsche Staatsbürgerschaft) sowie als Amateur gem. Durchführungsbestimmung LPO § 20.6.6 eingestuft sind.

- Teilnehmer der Bayerischen Amateurmeisterschaft können auch bei den Ü22 mit anderen Pferden an den Start gehen. Sie können jedoch nur an einer Meisterschaftswertung teilnehmen. Dies muss vor der 1. Wertung zur Bayerischen Amateurmeisterschaft bekannt gegeben werden.
- Pferde: Startberechtigt sind alle Pferde, die gemäß LPO im laufenden Kalenderjahr 8-jährig und älter sind.
Meisterschaftsehrung
Goldmedaille und Schärpe dem/der Bayerischen Amateurmeister/in,
Silbermedaille dem/der Zweitplatzierten,
Bronzemedaille dem/der Drittplatzierten,
sowie Schleifen den in der Meisterschaft an 1.-6. Stelle Platzierten.
Dressur Amateure:
Startberechtigt sind die an der jeweils 1.-5. Stelle mit mind. 65% platzierten Teilnehmer aus den Qualifikationen der PLS Günzburg, Ansbach, Gestüt Nonnhof, Gut Eicherloh. (Qualifikation und Nachrücken für Bay. Amateurmeisterschaft gem. im Vorfeld veröffentlichten Bestimmungen)
Die Wertungsprüfungen und das Finale werden im Verhältnis 1 : 1,5 bewertet (Addition der Prozentpunktzahl).
Bayerische/er Amateurmeister bzw. Amateurmeisterin ist der/die Reiter/in mit der höchsten Gesamtprozentzahl.
Bei Summengleichheit zählt das bessere Ergebnis aus dem Finale (2.WP), ggf. der 1 WP.
Pferde, die eine Prüfung nicht beendet haben, sind aus der Meisterschaftswertung ausgeschieden.
Die 1.-4. Stelle platzierten Teilnehmer der Bayerischen Amateurmeisterschaft sowie gem. Info DAM-Heft, fahren zur Deutschen Amateurmeisterschaft in Münster-Handorf (Westfalen)
Springen Amateure:
Startberechtigt sind Teilnehmer mit mind. 3 Platzierungen in SM** oder mind. eine Platzierung in SS bis Nennschluss BM. Startberechtigt im Finale sind die 15 besten Paare aus den beiden Wertungsprüfungen. Die Wertung erfolgt durch Addition der Strafpunkte aus den Wertungsprüfungen und dem Finale. Bei Punktgleichheit entscheidet die bessere Platzierung in der Finalprüfung. Die Pferde sind nicht austauschbar. Pferde, die eine Prüfung nicht beendet haben, sind aus der Meisterschaftswertung ausgeschieden. In den WP sind je Teilnehmer/in zwei Pferde startberechtigt. Für die Finalprüfung muss das Meisterschaftspferd nach der 2.WP benannt werden.
Die 1.-5. Stelle platzierten Teilnehmer der Bayerischen Amateurmeisterschaft, sowie gem. Info DAM-Heft fahren zur Deutschen Amateurmeisterschaft in Münster-Handorf.
Bei Doppelqualifikation aus der Meisterschaft und der Rangliste rutscht der nächste Teilnehmer der bayerischen Rangliste nach.
Meisterschaft Dressurreiter mit Handicap:
- Alle Reiter mit körperlichem Handicap der BRD und Österreich (nur mit gültiger Gastlizenz), die im Besitz eines gültigen Sportgesundheitspasses sind.
- Die Einteilung erfolgt nach der intern. Wettkampfklasseneinteilung gem. FEI
- alle Para-Dressur-Aufgaben gem. der aktuellen dt. Fassung
- Eine Kopie des gültigen Sportgesundheitspasses ist der Nennung beizufügen.
- Es gelten LPO und FEI PE Reglement.
- Der Veranstalter behält sich vor, die Startgenehmigung zurückzuziehen, wenn die Hilfsmittel nicht den Sicherheitsanforderungen entsprechen und/oder nicht im Sportgesundheitspass aufgeführt sind.
- Es sind keine weiteren Hilfsmittel, außer denen im Sportgesundheitspass aufgeführten zugelassen.
- Für alle Prüfungen der Grades I, II, III, IV und V ist wahlweise Trensen- oder Kandarenzäumung zugelassen.
- Das Abreiten der Pferde Grade I, II und III nach FEI Reglement.
- Die Pferde in Grade IV und V dürfen nur von dem jeweiligen Reiter geritten werden.
- Die Einteilung der Grades erfolgt gem. der FEI Klassifizierung Grade I, II, III, IV und V.
- Alle Prüfungen der Grades I, II und III werden auf 20x40 m Viereck geritten.
- Alle Prüfungen von Grade IV und V werden auf 20x60 m Viereck geritten.
Dressurreiter mit Handicap - Meisterschaftsbestimmungen:
- In den einzelnen Grades wird der Bayerische Meistertitel nur vergeben, wenn mindestens drei unterschiedliche Reiter, die ihren ständigen Wohnsitz in Bayern haben, an den Start gehen. Starten weniger als drei unterschiedliche Teilnehmer entfällt eine Vergabe des Meistertitels für die einzelnen Grades; in diesem Fall werden die Grades I, II und III für die Meisterschaftswertung sowie Grade IV und V zusammengefasst.
- Es dürfen pro Teilnehmer/in 2 Pferde gestartet werden, die für die Meisterschaft gewertet werden.
- Das Meisterschaftspferd muss unmittelbar nach der 1. Wertungsprüfung benannt werden und vor dem Zweitpferd in der Kürprüfung geritten werden.
- Im Individualtest müssen mindestens 60 % erreicht werden. Mit Zustimmung des Landestrainers kann ohne Meisterschaftswertung in einem niedrigeren Grade gestartet werden.
Dressurreiter mit Handicap - Meisterschaftswertung :
Die Meisterschaftswertung erfolgt durch Addition der erreichten Prozentzahl des Individualtests jeweils Grade I –V und der Kürprüfung jeweils Grade I –V. Bei Prozentgleichheit auf dem ersten Platz zählt das höhere Kürergebnis.
Springreiter mit Handicap - Meisterschaftsbestimmungen:
- Alle Reiter mit körperlichem Handicap der BRD und Österreich (nur mit gültiger Gastlizenz), die im Besitz eines gültigen Sportgesundheitspasses sind.
- Die Einteilung erfolgt nach Grade II und Grade III
- Eine Kopie des gültigen Sportgesundheitspasses ist der Nennung beizufügen.
- Es gilt LPO Reglement.
- Der Veranstalter behält sich vor, die Startgenehmigung zurückzuziehen, wenn die Hilfsmittel nicht den Sicherheitsanforderungen entsprechen und/oder nicht im Sportgesundheitspass aufgeführt sind.
Meisterschaftsbestimmungen:
- In den einzelnen Grades wird der Bayerische Meistertitel nur vergeben, wenn mindestens drei unterschiedliche Reiter, die ihren ständigen Wohnsitz in Bayern haben, an den Start gehen. Starten weniger als drei unterschiedliche Teilnehmer in einem Grade, können die Grades II und III zusammengelegt werden.
- Es dürfen pro Teilnehmer/in 2 Pferde gestartet werden, die für die Meisterschaft gewertet werden.
- Das Meisterschaftspferd muss unmittelbar nach der ersten Wertungsprüfung benannt und vor dem Zweitpferd in der 2. Wertungsprüfung geritten werden.
Wertung:
Die Meisterschaftswertung erfolgt durch Addition der Fehlerpunkte aus der 1.und 2. Wertungsprüfung jeweils Grade II und III. Bei Punktgleichheit auf dem ersten Platz zählt die bessere Zeit aus der 2. Wertungsprüfung.

Beschaffenheit der Plätze:

Prüfungsplatz Springen: ca. 100x200m

Abreiteplatz Springen: ca. 50x70m
Prüfungsplatz Dressur: 20x60m
Abreiteplatz Dressur: 20x60m

Prüfungsplatz Dressur (Platz 4): 20x60m
Abreiteplatz Dressur (Platz 5): 20x60m
 

Vorläufige Zeitenteilung:

Do. nachm.: 1,2,24,27
Fr. vorm.: 6,18,25,31,43,44,45,46,47; nachm.: 4,10,12,15,21,28,34,37,40,53,54
Sa. vorm.: 13,16,19,22,35,38,41; nachm.: 3,5,7,8,11,32,48,49,50,51,52,55,56
So. vorm.: 14,17,36,39,42; nachm.: 9,20,23,26,29,30,33
 

Teilnehmerinformationen zum Download

Titel
zuletzt aktualisiert
Dateigröße
Format
Informationen für Teilnehmer 23.05.2024 2024-05-23 17:30:00 59,37 KB PDF

Prüfungen

Datum
Prüfung
Disziplin
Preisgeld
LKL/Art
11.07.2024 ( n) 2024-07-11 00:00:00 1. Springprüfung Kl.L 110cm 1 SPR 200,00  € 200 1 2 3 4 5 LP
11.07.2024 ( n) 2024-07-11 00:00:00 2. Springprüfung Kl.M* 120cm 2 SPR 300,00  € 300 1 2 3 4 LP
13.07.2024 ( n) 2024-07-13 00:00:00 3. Springprüfung Kl.M* 125cm 3 SPR 300,00  € 300 1 2 3 4 LP
12.07.2024 ( n) 2024-07-12 00:00:00 4. Springprüfung Kl.M** 130cm 4 SPR 500,00  € 500 1 2 3 4 LP
13.07.2024 ( n) 2024-07-13 00:00:00 5. Zwei-Phasen-Springprfg.Kl.S* 140cm 5 SPR 1.000,00  € 1000 1 2 3 LP
12.07.2024 ( v) 2024-07-12 00:00:00 6. Dressurprüfung Kl. S*** 6 DRE 1.500,00  € 1500 1 2 LP
13.07.2024 ( n) 2024-07-13 00:00:00 7. Dressurprüfung Kl. S*** 7 DRE 2.500,00  € 2500 1 2 LP
13.07.2024 ( n) 2024-07-13 00:00:00 8. Dressurprüfung Kl.S*** 8 DRE 2.500,00  € 2500 1 2 LP
14.07.2024 ( n) 2024-07-14 00:00:00 9. Dressurprüfung Kl. S*** 9 DRE 2.500,00  € 2500 1 2 LP
12.07.2024 ( n) 2024-07-12 00:00:00 10. Amateur-Dressurprüfung Kl.S* Kandare 10 DRE 750,00  € 750 2 3 LP
13.07.2024 ( n) 2024-07-13 00:00:00 11. Amateur-Dressurprüfung Kl.S* 11 DRE 1.000,00  € 1000 2 3 LP
12.07.2024 ( n) 2024-07-12 00:00:00 12. Dressurprüfung Kl. S* Kandare 12 DRE 750,00  € 750 1 2 3 LP
13.07.2024 ( v) 2024-07-13 00:00:00 13. Dressurprüfung Kl. S* Kandare 13 DRE 750,00  € 750 1 2 3 LP
14.07.2024 ( v) 2024-07-14 00:00:00 14. Dressurprüfung Kl.S* - Kür für Kandare 14 DRE 750,00  € 750 1 2 3 LP
12.07.2024 ( n) 2024-07-12 00:00:00 15. Dressurprüfung Kl.M** Kandare 15 DRE 500,00  € 500 1 2 3 4 LP
13.07.2024 ( v) 2024-07-13 00:00:00 16. Dressurprüfung Kl.M** Kandare 16 DRE 500,00  € 500 1 2 3 4 LP
14.07.2024 ( v) 2024-07-14 00:00:00 17. Dressurprüfung Kl.M-Kür** Kandare 17 DRE 500,00  € 500 1 2 3 4 LP
12.07.2024 ( v) 2024-07-12 00:00:00 18. Dressurreiterprüfung Kl.L* Trense 18 DRE 200,00  € 200 3 4 5 LP
13.07.2024 ( v) 2024-07-13 00:00:00 19. Dressurreiterprüfung Kl.L* Trense 19 DRE 200,00  € 200 3 4 5 LP
14.07.2024 ( n) 2024-07-14 00:00:00 20. Dressurprfg. Kl.L* - Tr. 20 DRE 200,00  € 200 3 4 5 LP
12.07.2024 ( n) 2024-07-12 00:00:00 21. Pony-Dressurprfg.Kl.L**-Tr. 21 DRE 200,00  € 200 2 3 4 5 LP
13.07.2024 ( v) 2024-07-13 00:00:00 22. Pony-Dressurprfg.Kl.L**-Tr. 22 DRE 200,00  € 200 2 3 4 5 LP
14.07.2024 ( n) 2024-07-14 00:00:00 23. Ponydressurprfg.Kl.L**-Kür 23 DRE 200,00  € 200 2 3 4 5 LP
11.07.2024 ( n) 2024-07-11 00:00:00 24. Springprüfung Kl.S* 140cm 24 SPR 1.000,00  € 1000 1 2 3 LP
12.07.2024 ( v) 2024-07-12 00:00:00 25. Springprüfung Kl.S** 145cm 25 SPR 3.000,00  € 3000 1 2 3 LP
14.07.2024 ( n) 2024-07-14 00:00:00 26. Springprüfung Kl.S** 145cm 26 SPR 8.750,00  € 8750 1 2 3 LP
11.07.2024 ( n) 2024-07-11 00:00:00 27. Springprüfung Kl.M** 130cm 27 SPR 500,00  € 500 1 2 3 LP
12.07.2024 ( n) 2024-07-12 00:00:00 28. Springprüfung Kl.S* 140cm 28 SPR 1.000,00  € 1000 1 2 3 LP
14.07.2024 ( n) 2024-07-14 00:00:00 29. Springprüfung Kl.S* 140cm 29 SPR 1.250,00  € 1250 1 2 3 LP
14.07.2024 ( n) 2024-07-14 00:00:00 30. Amateur-Springprüfung Kl.S* 140cm 30 SPR 1.000,00  € 1000 2 3 LP
12.07.2024 ( v) 2024-07-12 00:00:00 31. Springprüfung Kl.S* 140cm 31 SPR 750,00  € 750 1 2 3 LP
13.07.2024 ( n) 2024-07-13 00:00:00 32. Springprüfung Kl.S* 140cm 32 SPR 750,00  € 750 1 2 3 LP
14.07.2024 ( n) 2024-07-14 00:00:00 33. Springprüfung Kl.S* 140cm 33 SPR 900,00  € 900 1 2 3 LP
12.07.2024 ( n) 2024-07-12 00:00:00 34. Springprüfung Kl.M** 130cm 34 SPR 500,00  € 500 1 2 3 LP
13.07.2024 ( v) 2024-07-13 00:00:00 35. Springprüfung Kl.M** 135cm 35 SPR 500,00  € 500 1 2 3 LP
14.07.2024 ( v) 2024-07-14 00:00:00 36. Springprüfung Kl.S* 140cm 36 SPR 900,00  € 900 1 2 3 LP
12.07.2024 ( n) 2024-07-12 00:00:00 37. Springprüfung Kl.L 110cm 37 SPR 200,00  € 200 2 3 4 LP
13.07.2024 ( v) 2024-07-13 00:00:00 38. Springprüfung Kl.L 115cm 38 SPR 200,00  € 200 2 3 4 LP
14.07.2024 ( v) 2024-07-14 00:00:00 39. Springprüfung Kl.M* 120cm 39 SPR 300,00  € 300 2 3 4 LP
12.07.2024 ( n) 2024-07-12 00:00:00 40. Ponyspringprüfung Kl.L 110cm 40 SPR 200,00  € 200 2 3 4 5 LP
13.07.2024 ( v) 2024-07-13 00:00:00 41. Ponyspringprüfung Kl.L 115cm 41 SPR 200,00  € 200 2 3 4 5 LP
14.07.2024 ( v) 2024-07-14 00:00:00 42. Ponyspringprüfung Kl.L 115cm 42 SPR 250,00  € 250 2 3 4 5 LP
12.07.2024 ( v) 2024-07-12 00:00:00 43. Dressurprfg.f. Para-.Reiter -Grade I- 43 DRE 150,00  € 150 0 WB
12.07.2024 ( v) 2024-07-12 00:00:00 44. Dressurprfg.f. Para-Reiter -Grade II- 44 DRE 150,00  € 150 0 WB
12.07.2024 ( v) 2024-07-12 00:00:00 45. Dressurprfg.f. Para-Reiter -Grade III- 45 DRE 150,00  € 150 0 WB
12.07.2024 ( v) 2024-07-12 00:00:00 46. Dressurprfg.f. Para-Reiter -Grade IV- 46 DRE 150,00  € 150 0 WB
12.07.2024 ( v) 2024-07-12 00:00:00 47. Dressurprfg.f.Para-Reiter -Grade V- 47 DRE 150,00  € 150 0 WB
13.07.2024 ( n) 2024-07-13 00:00:00 48. Musikkür f. Para-Reiter -Grade I- 48 DRE 200,00  € 200 0 WB
13.07.2024 ( n) 2024-07-13 00:00:00 49. Musikkür f. Para-Reiter -Grade II- 49 DRE 200,00  € 200 0 WB
13.07.2024 ( n) 2024-07-13 00:00:00 50. Musikkür f. Para-Reiter -Grade III- 50 DRE 200,00  € 200 0 WB
13.07.2024 ( n) 2024-07-13 00:00:00 51. Musikkür f. Para-Reiter -Grade IV- 51 DRE 200,00  € 200 0 WB
13.07.2024 ( n) 2024-07-13 00:00:00 52. Musikkür f. Para-Reiter -Grade V- 52 DRE 200,00  € 200 0 WB
12.07.2024 ( n) 2024-07-12 00:00:00 53. Springprfg. f. Para-Reiter -Grade II- 53 SOS 150,00  € 150 0 WB
12.07.2024 ( n) 2024-07-12 00:00:00 54. Springprfg. f. Para-Reiter -Grade III- 54 SOS 150,00  € 150 0 WB
13.07.2024 ( n) 2024-07-13 00:00:00 55. Springprfg. f. Para-Reiter -Grade II- 55 SOS 150,00  € 150 0 WB
13.07.2024 ( n) 2024-07-13 00:00:00 56. Springprfg. f. Para-Reiter -Grade III- 56 SOS 150,00  € 150 0 WB

Hotline: 0 900 / 18 12 345

(Festnetzpreis: 0,69 Euro / Min.)*
Mo. bis Fr. von 9:00 bis 20:00 Uhr
Sa. von 9:00 bis 15:00 Uhr
oder senden Sie uns eine E-Mail.

Fragen und Antworten

Unsere Onlinehilfe bietet Ihnen Antworten zu den häufigsten Fragen.

Nennung Online mobil

Nennung Online können Sie jetzt auch auf Ihrem Smartphone nutzen.

Hauptsponsoren der FN